Der Naturpark Oberer Bayerischer Wald gehört zu einem der größten Waldgebirge Mitteleuropas. Ausgedehnte Täler, tiefe Wälder, rauschende Bäche, klare Seen, romantische Dörfer und Städte sowie Burgen, Schlösser und Klöster gestalten ein wahres Urlaubsparadies.
       Karte Naturpark Oberer Bayerischer Wald

Der Naturpark Oberer Bayerischer Wald gehört zu einem der größten Waldgebirge Mitteleuropas. Ausgedehnte Täler, tiefe Wälder, rauschende Bäche, klare Seen, romantische Dörfer und Städte sowie Burgen, Schlösser und Klöster gestalten ein wahres Urlaubsparadies.
       Karte Naturpark Oberer Bayerischer Wald

Gastgeber suchen

Erwachsene

Kinder

Alter der Kinder

Der Gläserne Steig

Auf den Spuren der Glasmacherkunst

" Es ist ein unendlich Kreuz, Glas zu machen" - dieses alte Zitat ist auf Ihrer Wanderung entlang des Gläsernen Steiges allgegenwärtig. Die zahlreichen Orte und Weiler am Weg, deren Namen auf -hütte oder -schleif enden, sind Zeugen der alten Glastradition im Bayerischen Wald.

Am Osser
Glaskunst aus dem Bayerischen Wald
Am Kaitersberg

Der Gläserne Steig führt Sie auf 99 km zu den schönsten Seiten des Bayerischen Waldes und ist auch als Pauschalangebot buchbar.
Vom Lamer Winkel über das Arbergebirge in das Flusstal des Regen und in die "Säumerstadt Grafenau".

1. Tag: Arrach - Lohberg ( 18 km, ca. 4,5 h)
Durch das Tal des Lamer Winkels, umrahmt von den imposanten Bergketten Osser, Arber und Kaitersberg bis in das alte Glasmacherdorf Lohberg.

2. Tag: Lohberg - Bayerisch Eisenstein (17 km, ca. 5 h)
Heute führt der Gläserne Steig über das Arbermassiv hinunter in das Grenzdorf Bayerisch Eisenstein mit seinem alten Grenzbahnhof, dem einzig geteilten in Europa.

3. Tag: Bayerisch Eisenstein - Rabenstein (17 km, ca. 4,5 h)
Von Bayerisch Eisenstein geht hinunter nach Regenhütte, hinauf in den Glasmacherweiler Schachtenbach und weiter nach Rabenstein.

4. Tag:  Rabenstein - Frauenau ( 20 km, ca. 4,5 h)
Heute kommen Glasliebhaber voll auf ihre Kosten - Vom Glaspark Theresienthal bei Zwiesel, dem Bauernhausdorf Lindberg, den ehemaligen Glashüttendörfern wie Spiegelhütte und Buchenau vorbei am Gutshof des Freiherrn von Poschinger in Oberfrauenau ins "Gläserne Herz" des Bayerischen Waldes: Frauenau

5. Tag: Frauenau - Spiegelau (14 km, ca. 3,5 h)
Der heutige Tag führt durch den Nationalpark Bayerischer Wald, vorbei an Rodungsinseln, ehemaligen Glashütten und kleinen Weilern in das Glasmacherdorf Spiegelau.

6. Tag: Spiegelau - Grafenau (13 km, ca. 3 h)
Über Wiesen und idyllische Bachtäler, auf den Spuren der Salzsäumer in die alte Säumerstadt Grafenau. Der Rücktransport zum Ausgangspunkt erfolgt per Taxi und ist, sofern Sie die Pauschale buchen im Preis enthalten.

Teilen:

Aktuelle Wetterlage

© wetter.net