SERVICE-TELEFON: +49 (0) 9971 78-431

http://meta.et4.de/rest.ashx/search/?experience=landkreis-cham&q=hashlink%3A%28p_100036130%29&offset=0&limit=50&template=ET2014A.json

Angeln am Blaibacher See und Regen

Beschreibung

Vielfältig fischen nach Herzenslust - Wo gibt es das noch?

Sie sind leidenschaftlicher Angler, der gerne alle Arten des Angelns ausübt - lange Anfahrten nerven Sie aber und nehmen lhnen zu viel Zeit zum Angeln weg? Sie möchten gerne wieder mal heute auf Hecht, morgen das Ansitzangeln und an einem der nächsten Tage die Fliegenrute schwingen?

Fahren Sie mal nach Blaibach, der Blaibacher See und der Fluss Regen bieten die perfekte Kulisse für alle oben genannten Arten des Fischens.

Ausgabestellen für Erlaubnisscheine zum Angeln in Blaibach:
Regenfluss/Blaibacher See/ Weißer Regen: Anton Höcherl, Pulling 12, Tel.: 09941/8161
Regenfluss/Perlbach: Irmgard Bachl, Kapellensiedlung 29, Miltach, Tel.: 09944/2575
 
Die Grenze bezüglich der Ansprechpartner zum Thema Erlaubnisschein befindet sich auf der Regenbrücke in Blaibach. Flussabwärts ist Frau Bachl zuständig, Flussaufwärts Herr Höcherl.

Der Weiße Regen mündet im Ortsteil Pulling in den Schwarzen Regen. Eine Staumauer staut den Schwarzen Regen zum Blaibacher See auf.

In Blaibach haben Sie die Möglichkeit an insgesamt 12 km Fluss - und Seeufer lhrer Passion auf die vielfältigste Art und Weise nachzugehen und so ziemlich alle Arten der Süßwasserangelei auszuüben. (um die 2 km Flußstrecke am Regen, ca. 6 km Fliegenstrecke am Weißen Regen und ca. 3 km am Blaibacher See).

Blaibacher See:
Der See liegt etwas oberhalb des nördl. Niederbayern, idyllisch an der Pforte zu den Vorbergen des Bayrischen Waldes und erstreckt sich durch Aufstauung des Schwarzen Regen ca. 3,5 Km flussaufwärts. Die tiefsten Stellen des Sees befinden sich in einem alten Flussarm, an dem bewaldeten West- und dem ursprünglichen Flussbett in der Nähe des Ostufers, welches für Angler mit Erlaubniskarte auf fast der gesamten Länge des Höcherl'schen Besitzes mit dem Pkw befahren werden kann. Es gibt am See unweit des Parkplatzes einen Bootsverleih, der Ruder- und Tretboote zu üblichen Preisen anbietet. Das Fischen mit Kunstködern ist im See erlaubt. Man sollte sich aber hierbei bewusst sein, dass jederzeit durchaus kapitale Fische anbeißen können, sie sind im See zahlreich vorhanden.

Regenfluss:
Beginn der Angelstrecke ist nach Ende der Schonstrecke unterhalb der Staumauer, im Bereich der Einmündung des Weißen Regens, bis ca. 2 km zur Kreuzbacher Brücke über den Regen. Das Fischen ist hier lediglich vom Ufer aus mit zwei Handangeln gestattet, davon nur eine auf Raubfisch. Kunstköder jeglicher Art sind nicht erlaubt. Fliegenfischen und waten ist erlaubt.

Fischarten im See und dem Regenfluss:
Hecht, Zander, Karpfen, Schleie, Schied (Rapfen), Brachse, Rotauge, Barbe, Aal, Rutte, Barsch, Nase, Forelle, Aschen, Huchen, Waller. Gefangene Waller (Welse) sind zu
entnehmen.

Weißer Regen:
Der weiße Regen ist ausschließlich für fliegenfischende Hausgäste des Fischerstüberls reserviert. Er beherbergt einen eigenen Stamm an Bachforellen die sich auch selbst reproduzieren, starke Aschen, vereinzelt Regenbogenforellen und Bachsaiblinge, aber auch sehr große Huchen in tiefen Flussabschnitten. Der weiße Regen ist bis auf wenige hundert Meter als Kanal überwiegend naturbelassen und mäandert durch Bad Kötzting (Kurpark) und dem Weißregental bis zu seiner Mündung in den Schwarzen Regen. Durchschnittstiefe zw. 30 cm und 3 Meter!

 Textpassagen von Fischerstüberl Familie Höcherl.

Besonders geeignet

für Gruppen
Senioren geeignet
Berge

Karte

Berge

Bildergalerie

Kontakt - Ansprechpartner

Kontaktdaten
Kirchplatz 6
Blaibach
+49 9941 / 945013
www.blaibach.de/
[email protected]

Ansprechpartner
Frau Joanna Eggert
Kirchplatz 6
93476 Blaibach
+49 9941 / 945013
www.blaibach.de
[email protected]

Sollten Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten nicht einverstanden sein, können sie hier eine Löschung beantragen