SERVICE-TELEFON: +49 (0) 9482 9403 - 71 oder -72

Wandertipp April 2021

Mühlenrundweg Brennberg

Entlang des Höllbachs, aber fernab vom überfüllten Naturschutzgebiet bei schönem Wetter geht es über idyllische Wege rund um Brennberg.

Ausgangspunkt ist die Ortsmitte von Brennberg; Folgen Sie dem Gehweg in Richtung Süden (links vom Parkplatz) und biegen Sie beim Spital links ab in Richtung Buchberg ab.Das blaue Dreieck führt in einen Feldweg rechts in den Wald. Nach 300 Meter schwenkt der Weg in Richtung Süden und wir erreichen den Buchberger Weiher. Weiter dem blauen Dreieck folgend geht es kurz rechts und dann bald wieder links über Felder und Wiesen in den Wald.

Im fürstlichen Wald treffen wir nach einem steilen Wegstück auf den ausgebauten Forstweg und überqueren bei Heilsberg den Höllbach. Hier verlassen wir das blaue Viereck als Wegweiser und folgen nun dem roten Dreieck. Es geht bereits wieder zurück nach Brennberg. Der Ansteig - insgesamt 240 Höhenmeter - lässt sich in der himmlischen Ruhe des Baches und der erwachenden Natur gut überwinden. Legen Sie Pausen ein und erspüren Sie die Natur, dessen Stimmen und Geräusche sowie Düfte!

Vorbei am E-Werk mit Stauweiher geht es von der Hammermühle zur Höllmühle und schließlich zur Fahnmühle. Herauße am Waldweg richten Sie sich nach links. Hier geht ein kurzes Stück auf der Staatsstraße über die Brücke (Fahnmühle). Wenige Meter noch und ein kleiner Feldweg führt rechts ab (Thalhof). Hier geht es immer bergan in Richtung Brennberg zurück.

Über die Straße nach Berndorf (hier wieder links halten) geht es durch den kleinen Ortsteil "Öd" wieder in das Burgdorf.

Länge: 9,5 km, Dauer ca. 3 - 4 Std.

Brennberg - Buchberg -  Hammermühle - Höllmühle - Fahnmühle - Thalhof - Brennberg
Sehenswürdigkeiten:
Panoramablick zur Donauebene, (über Abstecher zur Burguine Heilsberg), entlang des Höllbaches versch. Mühlen wie Hammermühle, Höllmühle und Fahnmühle

TIPP:

Während es in der Sonne oft schon recht warm ist, kann es bei bedecktem Himmel oder in den Waldstücken widerum noch recht kalt sein. "Zwiebellook" ist jedenfalls immer ein guter Tipp! Und - die Gaststätten sind nicht geöffnet - besuchen Sie vor der Wanderung eine Toilette. Eine öffentliche Toilette ist direkt am Parkplatz in Brennberg bei der Raiffeisenbank.

Wenn Ihnen noch nach einem Abstecher ist, bietet sich noch ein Besuch auf der Burgruine Brennberg an. Bei schönem Wetter - und das ist das Wochenende ja angekündigt ! - lockt sowohl der Blick in den Bayerischen Wald als auch in die Alpen. Mit viel Glück lässt sich der Wendelstein vom Burgturm aus entdecken.

Viel Spaß!