SERVICE-TELEFON: +49 (0) 9482 9403 - 71 oder -72

Berge

Wandertipp des Monats

Liebe Besucher und Wanderfreunde,

Sie sind auf der Suche nach einer Wanderung im Vorderen Bayerischen Wald?

Finden Sie hier jeden Monat einen Wander- oder Geheimtipp, um den hoch frequentierten Wegen zu entgehen.

Unsere Tipps stammen von unseren Vorwald-Gemeinden!

Viel Freizeitspaß und Naturerlebnisse im Vorderen Bayerischen Wald!

Wandertipp Juli 2021 - Endlich Sommer!

Rettenbacher Tannerlweg RB01

Unsere Wanderung beginnt bei der Übersichtstafel auf dem Parkplatz am Ortseingang von Rettenbach (von der Staatsstraße kommend). Wir marschieren noch ein Stück durch den Ort in Richtung Ruderszell entlang der Staatstraße. Vorbei an Wiesen, Feldstücken und frisch angelegten Streuobstwiesen biegen wir bei Ruderzell rechts ab und es geht im Wald weiter, der uns im Sommer Kühlung verspricht. Hier gelangen wir bald zur Tannerlkapelle, wo eine kleine Lichtung und ein kleiner Ratsplatz auf uns wartet. Dort marschieren wir weiter in Richtung Stausee und dann zurück nach Rettenbach.

Die Tour ist familienfreundlich, da sie nicht zu lange dauert und nur ca. 50 Höhenmeter zu überwinden sind.

Wem die 5,8 km lange Wanderung, Dauer ca. 1:30 Stunden, zu kurz ist, der kann auch über die Holzmühle zurück zum Stausee Rettenbach gehen oder gar einen Abstecher nach Falkenstein über die Ölbergkapelle und zurück über Holzmühle nach Rettenbach machen.

Sehenswürdigkeiten: Pfarrkirche St. Laurentius, Steinbogenbrücke über den Höllbach, Tannerlkapelle, Stausee Rettenbach

Einkehrmöglichkeiten:
Rettenbacher Hof, Alter Wirt, Telefon: 09462 / 496 (beide in Rettenbach), Hofstube Röhrenhof bei Postfelden und Hofcafe "Zur Hölle" in Postfelden oder "Jagawirt" in Aumbach.

TIPP:

  • Toilettengang vor der Tour! Keine öffentliche Toilette auf der Strecke vorhanden! Die Gasthäuser freuen sich, wenn Sie nicht nur die Toilette benutzen, sondern dort auch einkehren!
  • Erkunden Sie sich vor der Tour über die Öffnungszeiten, wenn Sie einkehren wollen. Nicht jede Gaststätte hat immer geöffnet und bietet oftmals nur am Wochenende oder an ausgewählten Tagen auch Essen an.
  • Ausreichend Getränke mitnehmen! Gerade im Sommer ist Trinken wichtig, auch wenn das Wetter einmal nicht so sonnig ist!

 

Echte Naturgenießer…

nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel und parken nur auf ausgewiesenen Parkplätzen.

fahren und gehen nur auf Wegen und akzeptieren Wegesperrungen.

lassen ihren Müll nicht liegen, sondern packen ihn wieder in den Rucksack ein.

nehmen Ihre Hunde an die Leine und auch deren Hinterlassenschaften wieder mit.

nehmen Rücksicht auf die hier lebenden Tiere und Pflanzen.

…. sind respektvoll mit der Natur und auf dem Weg!

Ein harmonisches Nebeneinander von Wanderern, Mountainbikern, Landwirten, Förstern, Grundbesitzern, Jägern und vielen anderen ist uns ein besonderes Anliegen. Daher bitten wir um ein rücksichtsvolles Miteinander, für gegenseitiges Verständnis und Verstehen. DANKE dafür!
Wir wünschen Ihnen einen genussvollen Aufenthalt in der Natur und eine schöne Zeit.