SERVICE-TELEFON: +49 (0) 9971 8579-410

Berge

Führungen in Roding im Land der Regenbogen

Geplante Führungen für das Jahr 2020 
Derzeit sind die unten genannten Themen Gegenstand von Führungen. Weitere Themen sind in Vorbereitung und werden sukzessive ergänzt und angeboten.

Termin, Uhrzeit    Thema

04.10.2020, 15.30    Der Kirchenbezirk, das Kloster, der Karner

Führungen für Gruppen (ab 10 bis ca. 25 Personen):

Für Gruppen können grundsätzlich gesonderte Termine vereinbart werden.

Treffpunkte für die Führungen sind:

Pfarrkirche St. Pankratius:            Pankratiussäule Kirchplatz
Kirchenbezirk, Kloster, Karner:        Pankratiussäule Kirchplatz
Rodinger Straßen und ihre Namen:        Pankratiussäule Kirchplatz
Wallfahrtskirche Heilbrünnl:            Vorplatz Wallfahrtskirche
Der Friedhof zu Roding:            Pankratiussäule Kirchplatz

Inhalt, Beginn und Dauer der Führungen:

Beginn der Führungen ist grundsätzlich um 15.30 Uhr (außer wo gesondert angegeben).
Die Führungen dauern jeweils ca. 75 – 90 Minuten; die Führungen „Rodinger Straßen und ihre Namen“ und „Der Friedhof zu Roding“ dauern ca. 120 Minuten.
Inhalt und Dauer der Führungen können ggf. nach Vereinbarung auch verändert werden.

Kosten der Führungen (Stand Januar 2020):

Die Kosten der Führungen betragen je Person 2,50 Euro bzw. 3,00 Euro („Rodinger Straßen und ihre Namen“ bzw. „Der Friedhof zu Roding“).
Kinder bis zehn Jahre frei (außer bei speziellen Führungen für Kinder)
Gruppen (ab 15 bis ca. 25 Personen) nach Vereinbarung

 


Hier ergänzend die Ausschreibungstexte der o. g. Führungen:

Rundgang „Der Friedhof in Roding“
Eine Stätte des Glaubens, der Ruhe und der Erinnerung

Ein Friedhof ist ein Ort der Ruhe und vor allem der Erinnerungen. Doch ist es nicht nur „ruhig“; denn auch der Friedhof selbst hat eine Geschichte. Hier erleben wir auch die Geschichte der Menschen unseres Ortes. Bei dem Rundgang gibt es vieles über den Glauben und manches über das Leben der Rodinger selbst zu erfahren. Michael Fleck, zertifizierter Kirchenentdecker aus Roding, gestaltet den Rundgang, der etwa 120 Minuten dauern wird.  Es werden auch ausgewählte Stationen im Friedhof besucht. Treffpunkt ist bei der Pankratiussäule am Kirchplatz. Der Kostenbeitrag ist pro Person bei jeweils 3,00 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wallfahrtskirche Heilbrünnl 

„Wir ziehen zur Mutter der Gnaden …“ – mit diesem und ähnlichen Liedern pilgern die Menschen seit über dreihundert Jahren zum Heilbrünnl. Das „Brünnl“ bei Roding ist für den Besucher aber immer mehr als nur Kunst – es ist ein Zeugnis für den gelebten Glauben der Menschen im Regental. Im Rahmen einer bildreichen Führung erleben die Besucher, wie sich hier Kunst und Glauben in einer beeindruckenden Verbindung zeigen.

Beginn der Führung ist um 15.30 Uhr; Treffpunkt ist beim Brunnen vor der Wallfahrtskirche. In rund 75 Minuten Führungsdauer stellt Michael Fleck, der zertifizierter Kirchenführer und noch mehr –entdecker ist, einige Besonderheiten der Wallfahrtskirche vor. Der Teilnehmerbeitrag ist bei 2,50 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Und nach der Führung besteht natürlich noch Gelegenheit, in der Wallfahrtsgaststätte Heilbrünnl einzukehren.
 

Rundgang Rodinger Straßen und ihre Namen – „Das Geheimnis der Blindengasse“

Wer war jetzt dieser Königsperger, nach dem eine Straße in Roding benannt ist? Wieso gibt es eine Schulstraße, in der aber keine Schule mehr zu finden ist? Und wo ist überhaupt die Blindengasse? Diesen und anderen Geheimnissen gehen Sie bei dieser Führung auf die Spur. Denn jede Straße hat ihre eigene Geschichte, die oft genauso spannend ist wie die Geschichte Rodings selbst, die natürlich auch immer wieder „durchblitzt“. In rund zwei Stunden erfahren Sie vieles über die Straßen, deren Namensgeber und auch manch´ Unbekanntes über die älteste Landstadt der Oberpfalz selbst. Zu dieser Führung lädt Michael Fleck, der auch verschiedene weitere Führungen anbietet und zertifizierter Kirchenführer ist, alle Interessierten ein. Treffpunkt ist bei der Pankratiussäule am Kirchplatz von St. Pankratius (Schulstraße 15, 93426 Roding). Der Teilnehmerbeitrag beträgt jeweils 3,00 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Für Kinder erklärt – die Wallfahrtskirche Heilbrünnl bei Roding

„Echt jetzt – es gibt einen Ochsen, einen Hahn und sogar einen Löwen in der Kirche?“

Das „Brünnl“, die Wallfahrtskirche Heilbrünnl bei Roding, ist eine besondere Kirche. Besonders spannend ist aber auch die Frage, warum es in der Kirche einen Ochsen gibt, auch wenn keine Krippe da ist. Sogar ein Löwe versteckt sich in der Kirche und auch ein Hahn ist mit dabei. Diese Tiere sehen die Kinder (und natürlich auch die erwachsenen Begleitpersonen) bei einer spannenden Erkundung in der Kirche. Und es gibt noch weitere Geheimnisse für Klein und Groß …

Beginn der Erkundung ist um 15.30 Uhr; Treffpunkt ist beim Brunnen vor der Wallfahrtskirche. In rund 75 Minuten stellt Michael Fleck, der zertifizierter Kirchenführer und noch mehr –entdecker ist, einige Besonderheiten der Wallfahrtskirche vor. Der Teilnehmerbeitrag ist bei 2,50 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Und nach der Erkundung besteht natürlich noch Gelegenheit, in der Wallfahrtsgaststätte Heilbrünnl einzukehren.

 

 

 

Michael Fleck, Schillerstraße 2, 93426 Roding, Tel. 09461/912251