SERVICE-TELEFON: +49 (0) 9943 777

Gästeehrungen in Arrach

Danke für Ihre Treue

Ab dem 10. Jubiläumsjahr, anschließend dann jeweils in „5er-Schritten“, findet ein kleiner Ehrenakt beim Vermieter oder in der Tourist-Info statt. Für die Urlaubs-Jubilare gibt es dann ein offizielles Geschenk der Gemeinde, sowie die Arracher Erinnerungsurkunde

10 Jahre zu Gast im Luftkurort Arrach

Am Mittwoch, den 21.9.22 fand wieder einmal eine Gästeehrung in der Ferienwohnung von Angelika und Franz Maurer in der Ahornstrasse in Arrach statt. Hier verbringt seit mittlerweile 10 Jahren das Ehepaar Manuela und Herwart Trautmann aus dem rheinland-pfälzischen Ginsheim seinen Urlaub. Die sympathischen Gäste sind von Anfang an zu Gast in der Ferienwohnung Maurer, was sehr wohl die Zufriedenheit der Stammgäste mit dem gewählten Quartier widerspiegelt, so der Tourist-Info Leiter Stephan Frisch. Dieser folgte der Einladung zu der Gästeehrung, und dankte im Rahmen einer kleinen Feier Manuela und Herwart Trautmann für die lange Zeit im Namen der Arracher Tourist-Information und der Gemeinde Arrach. Sehr erfreut nahmen die beiden Stammgäste die obligatorische Urkunde und das „Arracher Erinnerungsbrett´l“ in Empfang und bedankten sich für die erwiesene Ehre. Auch die Hausherren Angelika und Franz Maurer schlossen sich natürlich den Dankesworten des Tourismusvertreters an und überraschten ihre Gäste ebenfalls mit einem gläsernen Präsent. Anschließend nahm man sich noch einige Zeit, um in einer angenehmen Unterhaltung den Nachmittag ausklingen zu lassen.

25-jähriges Urlaubsjubiläum im Luftkurort Arrach

Ungebremst geht im Luftkurort Arrach auch in dieser Woche die Flut an Gästeehrungen weiter. Am Dienstagvormittag stand schon wieder ein nicht alltägliches Jubiläum auf dem Programm, denn schon wieder wurden Gäste für ihre langjährige Treue zum Luftkurort Arrach ausgezeichnet. Diese Ehre wurde diesmal dem Ehepaar Traude und Manfred Lehrke aus Tiefenbronn bei Stuttgart zuteil. Das Ehepaar Lehrke kann mittlerweile sein 25-jähriges Jubiläum in der Gemeinde Arrach feiern.
Die lange Ära begann bereits im Jahr 1997, als Manfred Lehrke, damals noch beruflich aktiv, durch Zufall durch einen Kontakt seiner Firma ein Angebot des Hotels Herzog Heinrich in die Hände fiel. Das war der Anfang einer langen Zeit, und keiner glaubte, dass es 25 Jahre werden sollten. Genau 13 Jahre lang waren Traude und Manfred Lehrke zu Gast im Herzog Heinrich, bevor sie sich entschlossen einmal ein Privatquartier im Luftkurort Arrach zu wählen. Nach mehreren Aufenthalten in einer Ferienwohnung in Arrach sind die beiden jetzt schon lange Zeit zu Gast im Ortsteil Haibühl, genauergesagt bei Rosa Hamberger in der Triftstrasse.
Die ersten Jahre kamen die Lehrkes noch mit der ganzen Familie nach Arrach, mittlerweile sind die Kinder erwachsen, sodass nur noch Traude und Manfred Lehrke alljährlich anreisen. Besonders Herr Lehrke ist begeisterter Wanderer und freut sich schon jedes Jahr auf ausgiebige Touren mit seinem Hund im Bereich des Lamer Winkels.
Tourist-Info Leiter Stephan Frisch bedankte sich am Dienstag im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Arracher Tourist-Info ganz herzlich bei Traude und Manfred Lehrke mit der Stammgasturkunde für 25 Jahre. Der Höhepunkt für die Gäste waren natürlich die Worte von Arrachs Ersten Bürgermeister Gerhard Mühlbauer, der sich für den Termin eigens Zeit genommen hatte. Dieser überreichte zusätzlich das „Arracher Erinnerungsbrett´l“ für die langen Jahre der Treue zum Ort. Die Hausherrin, Rosa Hamberger, die leider persönlich am Termin verhindert war, brachte bereits im Vorfeld einen Kuchen für die kleine Feier vorbei. In einer angenehmen Unterhaltung kristallisierte sich jedoch auf alle Fälle heraus .... Die Lehrkes werden sicher nicht das letzte Mal ihren Urlaub im Luftkurort Arrach verbringen.  

15-jähriges Urlaubsjubiläum im „Arracher Hof“

Vergangene Woche konnte am 14.09.22 wieder ein treuer Urlaubsgast im Luftkurort Arrach geehrt werden. Frank Becker aus Ettenhausen verbringt seit mittlerweile 15 Jahren seinen Urlaub bei Familie Rackl im Arracher Hof. Zu diesem Anlass fand eine kleine Jubiläumsfeier im Café „d´Hoamat“ statt, bei der sich die Gastgeber mit einem kleinen Geschenk für die Treue ihres Gastes bedankten. Im Namen der Tourist-Info und der Gemeinde Arrach überreichten Martina und Dieter Rackl die 15-jährige Jubiläumsurkunde sowie die besten Wünsche des Tourist-Info Leiters Stephan Frisch, der aufgrund einer Terminüberschneidung leider nicht an der Feier teilnehmen konnte. Zudem durfte sich Frank Becker über das „Arracher Erinnerungsbrett´l“ für 15 Jahre Aufenthalt im Luftkurort freuen.

20-jähriges Urlaubsjubiläum im Gästehaus Weber

Seit 20 Jahren verbringt Frau Jenny Ehret aus Plochingen ihren Urlaub im Gästehaus Weber. Frau Ehret kommt nahezu jährlich mit der Großfamilie bestehend aus Eltern, Brüdern, Schwägerin und Nichten und Neffen für eine Woche Familienurlaub nach Haibühl. Der Vordergrund ist die gemeinsame Zeit mit der Familie sowie Wanderungen und Ausflüge in der näheren Umgebung. Zwischen der Tochter der Gastgeber, Julia Pittoni und der Jubilarin besteht eine tiefe Freundschaft mit mehrmaligen gegenseitigen Besuchen.

Zum 20-jährigen Jubiläum wünschte sich Frau Ehret eine abendliche Feier, bei der die Vermieter Sabine und Thomas Weber zu diesem besonderen Anlass mit einem Geschenk dankten. Im Auftrag der Gemeinde Arrach und der Tourist-Information konnte die Stammgast-Urkunde sowie das Arracher Erinnerungsbrettl überreicht werden.

Treue Gäste im „Arracher Hof“

Zum zweiten Mal in der letzten Augustwoche konnten auch am Mittwoch wieder treue Urlaubsgäste im Luftkurort Arrach geehrt werden. Die Ehre zu Teil wurde dies zwei Ehepaaren, die schon seit vielen Jahren ihre Urlaube im „Arracher Hof“ bei Martina und Dieter Rackl verbringen.
15 Jahre zu Gast
Auch dieses Jahr ist hier wieder das Ehepaar Ulrike und Volker Hitzmann aus Oberhausen zu Gast, den Anfang der Urlaube im LAMER WINKEL machten die Hitzmanns allerdings damals im Feriendorf am Hohen Bogen, bevor sie sich als Lieblingsquartier den „Arracher Hof“ aussuchten. Im Jahr 2011 konnten sie noch zusammen mit der Mutter Käthe Hitzmann geehrt werden, mittlerweile kann diese aber aus gesundheitlichen Gründen die lange Reise nach Arrach nicht mehr bewältigen.

10 Jahre Urlaubstreue
Die zweite Ehrung des Tages konnte Familie Quade, ebenfalls aus Oberhausen, in Empfang nehmen. Birgit und Markus Quade kommen seit 10 Jahren regelmäßig mit dem befreundeten Ehepaar Hitzmann in den „Arracher Hof“. Wie sooft gab auch hier die Empfehlung von den Freunden den Anstoß, einmal mit in den Bayerischen Wald zu kommen.
Eines hat sich die ganzen Jahre nicht geändert, nämlich die Freude und Begeisterung an der herrlichen Landschaft im LAMER WINKEL, wo natürlich alljährlich Ausflüge und Wanderungen auf die verschiedenen Berggipfel der Region zum festen Urlaubsprogramm gehören.  
Tourist-Info Leiter Stephan Frisch bedankte sich im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der „Hoamat“ im Seepark Arrach bei den beiden Urlauberehepaaren und überreichte jeweils die persönliche Stammgasturkunde und das „Arracher Erinnerungsbrett´l“. Die Dankesworte sprach er natürlich auch im Namen der Gemeinde Arrach aus, bevor sich auch der Hausherr, Dieter Rackl, recht herzlich bei seinen Gästen bedankte.

10 Jahre auf dem „Kriegerhof“

Am Montagnachmittag, den 29.08.22 fand auf dem „Kriegerhof“ bei Marieluise Amberger eine Ehrung treuer Gäste statt. Hier verbringt derzeit das Ehepaar Hannelore und Heinz Spindler aus Mettenheim seinen zehnten Aufenthalt. Der erste Aufenthalt im Bayerischen Wald liegt zwar schon viel weiter zurück, denn bereits in den siebziger Jahren waren die Spindlers erstmals in der Region, bevor zwei weitere Aufenthalte in Bodenmais folgten, bevor Hannelore und Heinz Spindler auf dem „Kriegerhof“ das ideale Urlaubsquartier fanden. Wie so oft, fuhren sie damals mit den Kindern im Familienkreis in Urlaub, jetzt, wo die Kinder erwachsen sind, genießen die beiden die Ferien bei Marieluise Amberger alljährlich zu zweit. Vor allem die Lage, die Aussicht und die Ruhe im Ottenzeller Ortsteil Auhof gefällt Hannelore und Heinz Spindler, aber auch der persönliche und freundschaftliche Kontakt zur Gastgeberfamilie trägt seines dazu bei. Tourist-Info Leiter Stephan Frisch bedankte sich im Rahmen einer kleinen Feierstunde ganz herzlich bei den Stammgästen, überreichte die Stammgasturkunde für die 10-jährige Urlaubstreue und überraschte natürlich mit dem neuen „Arracher Erinnerungsbrett´l“. Auch Marieluise Amberger bedankte sich für die langen Jahre und überreichte ihren Gästen einen Gutschein und ein Blumengeschenk.

25 Jahre zu Gast im „Haus Gunda“

Auch in dieser Woche konnten am Montag im Luftkurort Arrach schon wieder Gäste für eine besonders langjährige Urlaubstreue ausgezeichnet werden. Seit mittlerweile 25 Jahren verbringt das Ehepaar Silvia und Jesus Plaza y Baena aus Bretzfeld-Bitzfeld seinen Urlaub in Stammquartier bei Gunda und Karl Weber in der Eckstrasse in Arrach. Vor 25 Jahren entschied sich die Familie aufgrund einer Zeitungsanzeige des LAMER WINKEL dazu, sich ausführliches Prospektmaterial aus dem Bayerischen Wald anzufordern. Nach genauem Studieren des Prospektes fiel Silvia Plaza y Baena das „Haus Gunda“ besonders symphatisch auf und entschloss sich gleich dazu, bei den Webers einmal telefonisch anzufragen. So sollte es sein, denn die Ferienwohnung war zum angefragten Zeitraum frei, der erste Urlaub im Luftkurort Arrach war gebucht. Von Anfang an begeistert sind die beiden dem Haus auch seit dieser Zeit treu geblieben. In den Räumen der Arracher Tourist-Info bedankte sich Tourist-Info Leiter Stephan Frisch beim Gästepaar mit der obligatorischen Ehrenurkunde, sowie dem schönen „Arracher Erinnerungsbrett´l“. Er dankte den Stammgästen zusätzlich im Namen von Arrachs ersten Bürgermeister Gerhard Mühlbauer, der terminlich leider an der Ehrung nicht teilnehmen konnte. Zuletzt ist natürlich erwähnenswert, dass auch schon die mittlerweile erwachsenen Kinder ebenfalls schon die Gemeinde Arrach wieder als Urlaubsziel ansteuern.

15 Jahre zu Gast im Hause Neuberger

Am Montagvormittag konnte Tourist-Info Leiter Stephan Frisch schon wieder einem treuen Feriengast im Luftkurort Arrach seinen Dank aussprechen. Im Hause von Anni Neuberger in Arrach in der Sankt Leonhardstrasse verbringt zur Zeit Stefanie Bahr aus Köln ihr 15-jähriges Urlaubsjubiläum. Die ersten Aufenthalte verbrachte Frau Bahr regelmäßig schon seit 1993 in Haibühl, in den letzten Jahren war sie aber leider aus gesundheitlichen Gründen nicht  mehr regelmäßig vor Ort. Im Jahr 2013 konnte Stefanie Bahr mit ihrer Mutter noch die 10-jährige Gästeehrung in Empfang nehmen, leider verstarb aber kurze Zeit später die Mutter. Mittlerweile kommt Frau Bahr aber wieder regelmäßig ins Haus Neuberger und hat auch vor, dieses die nächsten Jahre beizubehalten. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Arracher Tourist-Info dankte Tourist-Info Leiter Stephan Frisch jetzt der sympathischen Kölnerin mit der Arracher Erinnerungsurkunde. Zusätzlich überreichte er auch hier im Namen der Gemeinde Arrach, wobei er auch Dankesworte im Namen des Bürgermeisters Gerhard Mühlbauer überbrachte, das „Arracher Erinnerungsbrettl“  für 15 Jahre Aufenthalt. Im Anschluss daran hatte natürlich auch die Vermieterin Anni Neuberger ein paar dankende Worte für ihren Gast parat.

30 Jahre, bzw. 10 Jahre Urlaub in der Gemeinde

Zwei weitere Jubiläen konnten bereits am Vormittag des 10.8.22, ebenfalls in der Arracher Tourist-Info gefeiert werden. Hier war es Herr Ralph Nordenholz, der für 10 Jahre ausgezeichnet werden konnte, und Herr Burkhard Scholle, der mittlerweile seit sogar 30 Jahren seinen Urlaub in der Gemeinde verbringt. Beide Herren kommen aus dem niedersächsischen Wolfsburg, und waren die ersten Male im Feriendorf am Hohenbogen zu Gast. Den Anfang machte bereits im Jahre 1986 Burkhard Scholle, der damals noch mit der ganzen Familie immer wieder im Feriendorf seinen Urlaub verbrachte. Er bewegte auch Herrn Nordenholz im Laufe der Zeit dazu, mit in den Bayerischen Wald zu reisen, denn beide ereilte vor einigen Jahren ein Schicksalsschlag, nämlich die Ehefrau zu verlieren. Burkhard Scholle kommt jetzt teils dreimal im Jahr in sein neues Lieblingsquartier, nämlich die Ferienwohnung von Angelika Maurer in Arrach, wohin ihn oft auch seine Enkeltochter begleitet. Tourist-Info Leiter Stephan Frisch bedankte sich bei den beiden Herren sehr herzlich mit der Stammgasturkunde und konnte das „Erinnerungsbrett´l“, einmal für 30 Jahre, im zweiten Fall für 10 Jahre, überreichen.

25 Jahre im Haus „Gunda“ bei Familie Weber

Seit 25 Jahren kommen Dagmar und Matthias Siegel aus Katlenburg-Lindau in der Nähe von Göttingen alljährlich zu Gunda und Karl Weber nach Arrach. Erwähnenswert ist hier ganz besonders, dass das Ehepaar Siegel bereits seit dem ersten Aufenthalt immer wieder im gleichen Haus verweilte. Ursprünglich kam der Kontakt aufgrund der damals üblichen Anfrageliste, die sich die Vermieter wöchentlich in der Tourist-Info abholen konnten, zustande. Es ist nicht überraschend, dass sich zwischenzeitlich zwischen den Gästen und der Familie Weber eine freundschaftliche Beziehung entwickelt hat. Tourist-Info-Leiter Stephan Frisch dankte am Mittwochnachmittag Dagmar und Matthias Siegel für die 25 Jahre der Treue mit der Stammgasturkunde und konnte natürlich das „Erinnerungsbrett´l“ der Gemeinde Arrach überreichen. Gunda Weber, die zu dem kleinen Festakt eigens mit in die Tourist-Info gekommen war, schloss sich den Worten gerne an, bevor sie ihre Gäste im kleinen Rahmen zu Kaffee und Kuchen einlud.

15 Jahre Urlaub im „Arracher Hof“

Auch am Mittwoch, den 3.8.22 stand am Nachmittag eine kleine Feierstunde im Tagescafe „D´Hoamat“ an. Im „Arracher Hof“ verbringen seit mittlerweile 15 Jahren Martina und Karl-Heinz Henn aus Mörlenbach ihren Urlaub. Aus diesem Grund luden die Gastgeber Martina und Dieter Rackl ihre Gäste zu einer kleinen Kaffeerunde ein, um das Urlaubsjubiläum entsprechend zu feiern. Ursprünglich kamen die Henn´s das erste Mal aufgrund einer Empfehlung ihres guten Freundes Harald Knobloch in den Luftkurort Arrach, wobei Karl-Heinz Henn aber schon vorher die Gemeinde zufällig auf einer Radtour kennenlernte. Von Anfang an begeistert, entwickelte sich im Laufe der Zeit dann der „Arracher Hof“ zum Lieblingsquartier, von dem die angenehmen Stammgäste jetzt immer noch sehr angetan sind.
Arrachs Tourist-Info Leiter Stephan Frisch übermittelte in seiner kleinen Ansprache die Dankesworte der Gemeinde Arrach, bevor er an Martina und Karl-Heinz Henn die Erinnerungsurkunde überreichte. Auch über das „Arracher Erinnerungsbrett´l“ für 15 Jahre Urlaubstreue freuten sich die Stammgäste sichtlich. Der Hausherr Dieter Rackl schloss sich gerne den Worten des Tourist-Info Leiters an, bedankte sich ebenfalls sehr herzlich, und überreichte ein kleines „hochprozentiges Geschenk“. Der anschließenden Unterhaltung konnte man einhellig entnehmen, dass der aktuelle Urlaub im Luftkurort Arrach mit Sicherheit nicht der letzte gewesen sein wird.

10-jähriges Urlaubsjubiläum im Hause Meindl

Die Zeit in den Sommerferien ist auch jedes Jahr gleichzeitig Hochsaison für die vielen Stammgäste im Luftkurort Arrach. So konnte man auch am Montag, den 1. August wieder einmal langjährigen Gästen für ihre Treue danken. In einer der Ferienwohnungen von Gabi und Hans Meindl, in unmittelbarer Nachbarschaft zur Arracher Tourist-Information, verbringen derzeit Angelika und Gerd Fröhlich aus Löhne ihr 10-jähriges Urlaubsjubiläum. Erstmals war es im Jahr 2011, als die beiden hundebegeisterten Gäste auf die Ferienwohnungen Meindl aufmerksam wurden, die sich in dieser Zeit auf die Zielgruppe „Urlaub mit Hund“ spezialisierten. Dem Ehepaar Fröhlich gefiel von Anfang an das Angebot der Gastgeber, genauso gut wie die Umgebung um den Luftkurort Arrach. Erwähnenswert ist zusätzlich, dass sich im Laufe der Zeit eine richtiggehende Freundschaft zwischen Vermieter und Gästen entwickelte, das zeigte sich auch in der kleinen Feierstunde anlässlich des Jubiläums. Tourist-Info Leiter Stephan Frisch dankte Angelika und Gerd Fröhlich mit der Stammgasturkunde und konnte, wie gewohnt, auch das „Arracher Erinnerungsbrettl“ für 10 Jahre überreichen. Die beste Bestätigung der Arbeit von Vermieter und Ort sind und bleiben treue Stammgäste, so der Tourist-Info Leiter. Versäumen wollte er ebenfalls nicht, die Dankesworte natürlich auch im Namen des ersten Bürgermeisters zu überbringen. Die Hausherrin Gabi Meindl hatte ebenfalls sehr persönliche Worte für ihre Gäste parat, was sie mit einem besonderen persönlichen Geschenk, nämlich eines eigens gefertigten Bildbandes mit Augenblicken aus den letzten 10 Jahren, bestätigte.

10 Jahre Urlaub im Gasthof Klaus Achatz

Auch in dieser Woche stand wieder eine Ehrung treuer Feriengäste im Luftkurort Arrach auf dem Programm. Trotz des herrlichen Sommerwetters nahmen sich Monika und Karl-Heinz Laube aus Wiesbaden, die wie immer ihren Urlaub im Gasthof Klaus Achatz in Ottenzell verbringen, Zeit um sich für die 10-jährige Urlaubstreue von Familie Achatz und der Gemeinde Arrach entsprechend feiern zu lassen. Insgesamt, wenn man die einzelnen Aufenthalte von Ehepaar Laube zählen würde, würde man schon mittlerweile auf mindestens zwölf Urlaube in Ottenzell kommen, in Jahren jedoch konnte Stephan Frisch von der Tourist-Info Arrach insgesamt für 10 Jahre danken. Im Laufe dieser langen Zeit fühlt man sich nach eigenen Worten wie in seiner zweiten Heimat, so die Worte von Monika Laube. Besonders schön finden die Gäste, dass man in der Region so freundlich aufgenommen und überall gegrüßt wird, eine Tatsache, die in der heutigen Zeit nicht mehr alltäglich ist. Viele Bekannte haben die Laubes im Laufe der Zeit schon nach Ottenzell gebracht, die beste Werbung die passieren kann, so der Arracher Tourist-Info Leiter. Stephan Frisch bedankte sich beim Ehepaar Laube mit der Stammgasturkunde für 10 Jahre und konnte natürlich das „Arracher Erinnerungsbrettl“ an die Ehrengäste überreichen. Neben den Geschenken hatte er noch zwei „Lamer Winkel – Schnapserl“ dabei, die ebenfalls gut bei den Gästen ankamen. Der Hausherr Klaus Achatz bedankte sich anschließend sehr herzlich bei seinen Gästen und versprach aufgrund der hohen Temperaturen einen Wurstkorb des Hauses bei der Abreise am Sonntag.

15 Jahre Urlaubstreue im Hotel Herzog Heinrich

Zurzeit vergeht keine Woche, in der nicht treue Urlaubsgäste ein Jubiläum im Luftkurort Arrach feiern. Diesmal war es das Ehepaar Rothmeier, das sich am 22. Juni 2022 zu einer kleinen Feierstunde in der Tourist-Info einfand. Dabei wurden 15 Jahre Urlaubstreue aus dem Jahr 2021 nachgeholt. Monika und Karl-Heinz Rothmeier aus Pfreimd kamen 2005 zum ersten Mal nach Arrach in das Hotel Herzog Heinrich. Der Urlaub war damals ein Geburtstagsgeschenk an die beiden. Seither sind sie ihrem ersten Urlaubsquartier treu geblieben, denn dort fühlen sie sich rundum wohl. Lediglich 2007 verreisten die Rothmeiers nach Italien, doch es zog sie zurück in den Lamer Winkel. Nach der Corona-Zwangspause im Jahr 2020 verbringen die beiden heuer sogar schon das 16. Jahr ihren Urlaub im Luftkurort. Tourist-Info Mitarbeiterin Viktoria Mühlbauer bedankte sich rückwirkend für 15 Jahre Urlaubstreue und überreichte die Stammgasturkunde sowie das Erinnerungsbrettl aus Arrach. Selbstverständlich sprach sie den Dank auch im Namen des Tourist-Info Leiters Stephan Frisch sowie des 1. Bürgermeisters Gerhard Mühlbauer aus. In einer angenehmen Unterhaltung kam man auf viele Urlaubserlebnisse zu sprechen. Mittlerweile bringen Monika und Karl-Heinz Rothmeier auch immer wieder ihre Enkelkinder mit nach Arrach, denen es hier genauso gut gefällt wie den Großeltern.   

30-jähriges Urlaubsjubiläum im „Muischneidahäusl“

Und schon wieder stand am Freitagvormittag eine Gästeehrung an. Im urigen „Muischneidahäusl“ von Theresia Pfeffer in Ottenzell, verbringen derzeit Rosa Maria Hefler und ihre Tochter Stefanie Hefler aus Neu-Ulm ihren 30. Jubiläumsurlaub. Leider ist der Ehemann und Vater vor mittlerweile drei Jahren verstorben, was aber Frau Hefler und ihre Tochter nicht davon abhält, weiterhin in den Luftkurort Arrach zu kommen. Ein paar Tage zuvor war sogar die zweite Tochter Andrea mit ihrer Familie zu Gast in Ottenzell, leider mussten diese schon wieder die Heimreise antreten. Der Anfang der Aufenthalte geht bei den Hefler´s zurück bis Anfang der neunziger Jahre, wobei die ersten drei Urlaube in anderen Quartieren verbracht wurden, bevor die sympathischen Stammgäste aus Neu-Ulm das Muischneidahäusl für sich entdeckten.  
Schon immer gehörte das Wandern zur Lieblingsbeschäftigung der Stammgäste, genauso wie die obligatorischen zahlreichen Ausflüge zu den attraktivsten Zielen in der Umgebung.
Bürgermeister Gerhard Mühlbauer, der sich eigens für den Termin Zeit nahm, bedankte sich zusammen mit Tourist-Info Leiter Stephan Frisch im Namen der Tourist-Info und der Gemeinde Arrach persönlich und überreichte die Stammgasturkunde für 30 Jahre. Die beiden Gemeindevertreter überraschten Rosa Maria Hefler und Tochter Stefanie zusätzlich mit dem neuen „Arracher Erinnerungsbrettl“. Auch Theresia Pfeffer hatte natürlich ein Blumengeschenk und einen Gutschein für ihre lieben Gäste parat. 

10 jähriges Urlaubsjubiläum im Hause Pfeffer

Zum zweiten Mal in der Pfingstwoche konnten am Donnerstag Gäste im Luftkurort Arrach für ihre Treue ausgezeichnet werden. Diesmal war es im Hause der Familie Pfeffer in der Birkenstrasse in Ottenzell, wo die kleine Feierstunde stattfand. Zu Gast ist hier seit mittlerweile 10 Jahren Familie Wagner aus dem mittelfränkischen Georgensgmünd, die es immer wieder in die Gemeinde Arrach zieht. Erstmals kamen Beate und Christian Wagner aufgrund einer Empfehlung von Bekannten in die Ferienwohnung Pfeffer, damals noch im kompletten Familienkreis. Mittlerweile sind die beiden Söhne erwachsen, jetzt wird das Ehepaar Wagner nur noch von der jüngsten Tochter Lena begleitet.
Arrachs Tourist-Info Leiter Stephan Frisch bedankte sich sehr herzlich bei Beate, Christian und Lena Wagner für die vielen Jahre der Treue zur Gemeinde Arrach und überreichte die obligatorische Stammgasturkunde an die Gäste. Zusätzlich konnte er die Stammgäste mit dem „Arracher Erinnerungsbrettl“ für 10 Jahre überraschen. Den Dank sprach er natürlich auch im Namen von Arrachs Bürgermeister Gerhard Mühlbauer aus, bevor sich die Hausherrin Sylvia Pfeffer bei ihren Gästen herzlich bedankte. Auch sie konnte neben dankenden Worten ein Präsent des Hauses  überreichen. Nach dem offiziellen Teil nahm man sich noch einige Zeit, um sich über Erlebtes in Haus und Region ausgiebig zu unterhalten.  

10 Jahre bei Angelika Maurer

Vergangenen Donnerstag, am 2. Juni 2022, konnten wieder Stammgäste für ihre Urlaubstreue im Luftkurort Arrach geehrt werden. Bei Angelika Maurer haben Gerhard und Sonja Salzer ein Urlaubsquartier gefunden, in dem sie sich rundum wohl fühlen. Das Ehepaar aus Neumarkt in der Oberpfalz verbringt seit nunmehr 10 Jahren seinen Urlaub in der Ferienwohnung in der Ahornstraße. Zu diesem Anlass dankte Viktoria Mühlbauer von der Tourist-Information dem Ehepaar herzlich und überreichte den beiden eine Stammgasturkunde und das Erinnerungsbrettl aus Arrach. Bürgermeister Gerhard Mühlbauer, der sich zu diesem Termin ebenfalls Zeit genommen hatte, schloss sich den Worten an sprach den Jubilaren seine Anerkennung aus. „Auf weitere 10 Jahre“ hoffen auch die Gastgeber, die sich ebenfalls mit einem Präsent bei ihren Gästen bedankten. Bei Kaffee und Kuchen war zu erfahren, dass sich Gerhard Salzer und Franz Maurer beruflich kennenlernten und die Salzers dadurch in den Urlaub nach Arrach kamen. Seither blieben die beiden dem Luftkurort und ihren Gastgebern treu. Anlässlich des Jubiläums wurde auf viele gemeinsame Erinnerungen der letzten zehn Jahre zurückgeblickt.

25 Jahre Urlaub im Luftkurort Arrach

Langsam kehrt auch im Bereich des Gästeaufkommens wieder etwas Normalität im Tourismusgeschäft des Luftkurortes Arrach ein. So sind auch in der Pfingstwoche wieder viele Stammgäste zu Gast, denen eine Anerkennung in Form einer Gästeehrung ausgesprochen wird. Am Mittwochvormittag begrüßte Arrachs Tourist-Info-Leiter Stephan Frisch das Ehepaar Cordula und Helmut Grohe aus dem baden-württembergischen Schönthal in den Räumen der Tourist-Info Arrach um ihnen für das 25-jährige Urlaubsjubiläum zu danken. Die Anzahl der Aufenthalte geht dabei zurück bis in das Jahr 1991, wo das Ehepaar Grohe das erste Mal zu Gast in Arrach sein durfte. Seit 1996 bis zum heutigen Zeitpunkt sind Cordula und Helmut Grohe mittlerweile Gäste im Hotel Herzog Heinrich, in dem sie noch immer vom Preis-Leistung-Verhältnis vollends begeistert sind. Stephan Frisch bedankte sich bei den beiden Stammgästen wie gewohnt mit der persönlichen Stammgasturkunde und überreichte zusätzlich das „Arracher Erinnerungsbrettl“ für 25 Jahre. Die Dankesworte sprach er natürlich auch im Namen des 1. Bürgermeisters Gerhard Mühlbauer aus, der leider an diesem Tag anderweitig verhindert war. Cordula und Helmut Grohe waren sichtlich über diese zuteil geworden Ehre überrascht und erfreut, und versprachen, den Luftkurort Arrach auch weiterhin als Urlaubsziel Nummer 1 die Treue zu halten.

20 Jahre im Gasthof Meindl

Dass auch nach der Pandemie die Stammgäste dem Luftkurort Arrach, bzw. ihrem Haus treu bleiben, zeigt sich auch in dieser Woche wieder, denn es konnten wieder einmal Gäste für ihre Urlaubstreue im Luftkurort Arrach ausgezeichnet werden. So verbringen zurzeit Roswitha und Reinhard Kress aus Neuhof bei Fulda ihr 20-jähriges Urlaubsjubiläum im Gasthof Meindl in Haibühl. Im Jahr 2002 kamen die Kress` erstmals, damals noch in Begleitung von ihren Kindern, aufgrund einer Empfehlung der Schwester von Reinhard Kress nach Haibühl, und sind auch seitdem ihrem ersten Urlaubsquartier treu geblieben. Es gab sogar Jahre, wo das Ehepaar Kress mehrmals im Jahr in den Bayerischen Wald fuhr, denn ein Sohn der Familie war beruflich nach Arrach gezogen, um in der Region in der Hotellerie tätig zu sein.
Tourist-Info Leiter Stephan Frisch bedankte sich am Mittwochvormittag im Gasthof Meindl recht herzlich bei Roswitha und Reinhard Kress mit der Stammgasturkunde und dem Erinnerungs-Brett´l aus dem Luftkurort Arrach. Er sprach die Dankesworte natürlich auch im Namen des ersten Bürgermeisters der Gemeinde Arrach aus, bevor sich der Hausherr Andreas Meindl als Gastgeber für die langjährige Treue mit einem Geschenk bedankte. In einer angenehmen Unterhaltung kam man anschließend über viel Erlebtes der letzten 20 Jahre zu sprechen.

10 Jahre Urlaubstreue - Familie Boersma

Ende Februar ist alljährlich die Zeit der holländischen Gäste im Arracher „Feriendorf am Hohen Bogen“. So stand es an der Zeit am Dienstagvormittag, den 22.2.22 wieder einmal Gästen aus unserem europäischen Nachbarland den Dank des Luftkurortes Arrach auszusprechen. Seit mittlerweile 10 Jahren verbringt Familie Boersma aus Grijpskerk ihren Urlaub schon in der Arracher Ferienanlage. Ursprünglich kam die Empfehlung von einem anderen Stammgast, Herrn Westhof, der der Familie die Region im Bayerischen Wald wärmstens ans Herz legte, und ebenfalls schon eine Ehrung in der Gemeinde Arrach genießen durfte. Gesagt getan, Familie Boersma folgte dem Rat des Freundes und der erste Urlaub war gesichert. Begeistert von den Wintersportmöglichkeiten der Region entwickelte sich die Gemeinde Arrach sofort zum Stammurlaubsort, und auch in den nächsten Jahren wurde im Februar der Lamer Winkel angesteuert. Herr Syds Boersma, der diesmal nur zusammen mit seinen beiden Töchtern Maud und Noa, die inzwischen auch 16 und 18 Jahre alt sind, ohne Mutter in der Gemeinde Arrach verweilt, haben im Feriendorf einen idealen Vermieter, nämlich bei Herbert Grasse, gefunden, der sich sehr um eine gute Betreuung seiner Gäste bemüht. Das zeigte sich jetzt auch darin, dass Herr Grasse sich prompt für die 10-jährige Gästeehrung in den Räumen der Tourist-Info Zeit nahm. Tourist-Info Leiter Stephan Frisch überreichte an Familie Boersma die Erinnerungsurkunde für den zehnjährigen Aufenthalt in der Gemeinde Arrach und überraschte die Stammgäste mit dem Arracher Erinnerungsbrettl für die Urlaubstreue. Er sprach seinen Dank natürlich auch im Namen der Gemeinde Arrach aus.

10 Jahre zu Gast auf dem „Huisnhof“ in Ottenzell

In der letzten Woche des Jahres 2021 konnte im Luftkurort Arrach noch einmal treuen Feriengästen gedankt werden. Auf dem „Huisnhof“ bei Emma und Mathias Aschenbrenner in Ottenzell verbringt seit mittlerweile 10 Jahren Familie Riedl aus dem hessischen Petersberg ihren Urlaub. Renate und Reiner Riedl, zusammen mit ihren Kindern Sophia und Jeremy nutzen vor allem auch dieses Jahr wieder den Urlaub zum Skifahren auf dem Großen Arber, aber auch viele Ausflüge stehen stets auf dem Programm der treuen Urlauber. Erstmals kamen die Riedl´s im Jahr 2008 auf den „Huisnhof“, und sind auch seit dieser Zeit ihrem Stammquartier treu geblieben. Tourist-Info Leiter Stephan Frisch nahm sich am vergangenen Dienstag Zeit, um Familie Riedl die Dankesworte der Gemeinde Arrach und der Tourist-Info Arrach auszusprechen. Er überreichte die Stammgasturkunde für 10 Jahre Urlaubstreue und überraschte die Gäste mit dem neuen „Erinnerungsbrettl“ der Gemeinde. Die Hausherrin Emma Aschenbrenner schloss sich den Worten an und dankte ebenfalls herzlich ihren Gästen.

15 Jahre zu Gast im Luftkurort Arrach

Auch in der ruhigeren Jahreszeit können immer wieder treue Stammgäste im Luftkurort Arrach in der Tourist-Info begrüßt werden. Am Donnerstagvormittag stand deshalb eine Gästeehrung für eine 15-jährige Urlaubstreue in den Räumen der Arracher Tourist-Information an. Seit dem Jahr 2001 verbringt das Ehepaar Gertraud und Theo Stahl aus Reichenberg bei Würzburg seinen Urlaub jetzt schon stets im Hotel Herzog Heinrich. Die Verbundenheit zu unserer Region geht allerdings bei Herrn Stahl bis in seine Kindheit zurück, denn seine Schulzeit verbrachte er nach dem Tod seines Vaters in der Nähe von Cham, bis es ihn nach der Schule berufsbedingt wieder zurück in den Würzburger Raum verschlug. Durch einen Aufenthalt von Gertraud Stahl zusammen mit der Tochter kristallisierte sich dann das Hotel Herzog Heinrich als ein ideales Urlaubsziel, in einer angemessenen Entfernung von Würzburg aus, heraus. Tourist-Info Leiter Stephan Frisch dankte dem Ehepaar Stahl mit der Arracher Erinnerungsurkunde und bedankte sich für die lange Zeit der Treue zum Ort mit dem obligatorischen Arracher Erinnerungsbrettl. Sichtlich überrascht brachten Gertraud und Theo Stahl ihre Freude über den Ehrenakt zum Ausdruck.

10 Jahre im Haus Neumaier - Ehepaar Kichler

Schon wieder stand am Donnerstag, 4.11.21 ein Termin für eine Gästeehrung im Luftkurort Arrach an. In der Ferienwohnung von Wilma und Ernst Neumaier in der Kirchenstrasse in Haibühl verbringen zur Zeit Ivica und Michael Kichler aus Haina ihr 10-jähriges Urlaubsjubiläum. Erstmals vor rund 20 Jahren war es, als das Ehepaar Kichler zu Gast im Haus Neumaier war. Leider konnten die Gäste nicht jedes Jahr kommen, aber bis heute immer wieder zieht es die beiden in ihre zweite Heimat, den Lamer Winkel. Tourist-Info Leiter Stephan Frisch nahm sich deshalb Zeit, Ivica und Michael Kichler den Dank der Gemeinde Arrach in Form der Stammgasturkunde und dem „Arracher Erinnerungsbrettl“ auszusprechen. Auch Ernst Neumaier bedankte sich sehr herzlich bei den Gästen mit einem Gutschein. In einer kleinen Kaffeerunde unterhielt man sich anschließend noch ein wenig über die vergangenen Jahre.

25 Jahre im „Haus Gunda“ – Familie Knörzer

Keine Woche vergeht zur Zeit, wo nicht langjährige Stammgäste im Luftkurort Arrach für ihre Treue ausgezeichnet werden können. Auch am Dienstagvormittag konnte in der Arracher Tourist-Info wieder eine Gästeehrung stattfinden. Elke und Jürgen Knörzer aus Mannheim verbringen derzeit zusammen mit ihrer erwachsenen Tochter Laura wieder einmal ihren Urlaub im „Haus Gunda“ bei Gunda und Karl Weber in der Eckstrasse in Arrach. Wie Elke Knörzer erzählte, können die Gäste dabei mittlerweile auf 43 Jahre zurückblicken, denn damals verbrachte sie als Kind erstmals mit ihrer Mutter den ersten Urlaub in Arrach. Vieles gibt es nicht mehr, so Frau Knörzer etwas wehmütig, aber dafür hat sich der Urlaubsort auf der anderen Seite bestens entwickelt. Im Laufe der Jahre kamen die Knörzers mit der eigenen Familie oft alleine, aber des Öfteren auch schon sogar mit einer kleinen Gruppe, nämlich mit der Familie des Bruders in das Stammquartier bei Webers. Arrachs erster Bürgermeister Gerhard Mühlbauer ließ es sich nicht nehmen, Familie Knörzer für diese lange Zeit Dank zu sagen und überreichte neben der Stammgasturkunde auch das „Arracher Erinnerungsbrett´l“ für 25 Jahre. Tourist-Info Leiter Stephan Frisch schloss sich den Worten seines Chefs an und dankte den Gästen ebenfalls für die lange Zeit der Treue zum Luftkurort Arrach.

Nadine Krahnert – 10 Jahre auf dem „Huisnhof“

Auch auf dem „Huisnhof“ in Ottenzell bei Familie Aschenbrenner konnten wieder einmal Feriengäste für ihre Treue geehrt werden. Frau Nadine Krahnert aus Chemnitz verbringt mit ihren Kindern Moritz und Greta ihr 10-jähriges Urlaubsjubiläum auf dem Bauernhof von Emma und Mathias Aschenbrenner. Mit dabei sind diesmal auch die Eltern von Nadine Krahnert, die ebenfalls schon begeistert vom Quartier und der Umgebung sind. Immer wieder zieht es die Krahnerts in den Bayerischen Wald in den Luftkurort Arrach, wo es, nach eigenen Worten, immer noch am schönsten ist, und wo man sich einfach wohlfühlen kann. Gerade für die beiden Kinder steht hier das Leben auf dem Bauernhof ganz oben auf der Liste. Stephan Frisch bedankte sich bei Nadine Krahnert im Rahmen einer Kaffeerunde ganz herzlich mit der Stammgasturkunde für 10 Jahre und überreichte das kleine Erinnerungsbrettl für die Urlaubstreue, bevor sich Emma Aschenbrenner den Worten des Tourist-Info-Leiters anschloss.

 

 

Torsten Piller - 40 Jahre im „Arracher Hof“

Im Kreis seiner Familie verbrachte Torsten Piller aus Hamm an der Sieg erstmals schon als kleiner Junge seine Ferien in Arrach. Begeistert von Landschaft und Leuten verbreitete er seine guten Erfahrungen über die Jahre hinweg auch im Freundeskreis und mit den Jahren brachte er stets eine größere Gruppe an neuen Gästen mit in den Luftkurort. Zur Gastwirtsfamilie Rackl hat sich eine Freundschaft entwickelt, die sich auch schon in gegenseitigen Besuchen gezeigt hat. Bei der Feierstunde konnte jetzt Torsten Piller, der in der Zwischenzeit geheiratet hat, und auch schon begeistert von seiner Ehefrau begleitet wird, für seine 40jährige Urlaubstreue ausgezeichnet werden. Er macht weiter gerne Werbung für sein Stammquartier in seiner Heimat.

Tourist-Info Leiter Stephan Frisch überreichte an Torsten Piller am Donnerstagnachmittag in der „Hoamat“ im Arracher Seepark die Erinnerungsurkunde für 40 Jahre, sowie das Arracher Erinnerungsbrettl als Zeichen des Dankes. Den Dankesworten des Tourist-Info Leiters schloss sich auch der Hausherr, Dieter Rackl, an, der seine Stammgäste mit einem Blumenstrauß und einen Gutschein für einen Freiaufenthalt überraschte.

Gästeehrung - 35 Jahre Leo Kannengießer

Diese Woche konnten wir schon wieder ein besonderes Jubiläum mit unseren Gästen feiern. Herr Leo Kannengießer aus Erkrath verbringt derzeit mit seiner Familie seinen Urlaub bei uns im #gästehausweber. Bereits im Jahre 1977 kam Herr Kannengießer das erste Mal mit Arbeitskollegen zu uns nach Haibühl. Obwohl ihn sonst eher Fernreisen zusagten, ließ er sich damals überreden und blieb in den Folgejahren, angetan von Landschaft im Lamer Winkel, der Gemeinde Arrach und unserem Haus treu. In diesem Jahr war es das 35. Jahr in dem ein Haibühlurlaub auf dem Programm stand. Seine Frau Kerstin ist seit 1989 und die Tochter Kathrin von Geburt an dabei und beide sind ebenfalls bekennende Fans des Lamer Winkels. Es ist selbstverständlich, dass sich zwischen uns und Familie Kannengießer eine tiefe Freundschaft entwickelt hat.

In einer kleinen Feierstunde dankten wir Familie Kannengießer für Ihre Urlaubstreue. Wir übermittelten auch die Glückwünsche und Geschenke der Tourist-Info Arrach, deren Vertreter leider wegen Terminüberschneidungen nicht an dem geselligen Nachmittag teilnehmen konnte.

20 Jahre zu Gast im Haus „Gunda“

Am Dienstag Vormittag konnte wieder einmal Gästen für ihre Urlaubstreue zur Gemeinde Arrach Dank ausgesprochen werden. Derzeit verbringt das Ehepaar Loreen und Karl-Heinz Gritzo aus Marl, zusammen mit ihrem Sohn Fabian, seinen Jubiläums-Urlaub im Stammquartier bei Gunda und Karl Weber in der Eckstrasse in Arrach. Seit 20 Jahren kommen die Gritzo´s regelmäßig, meistens im Frühling, ein paar mal aber auch schon im Herbst, in den Luftkurort Arrach. Auch hier, wie bei vielen Marler Gästen, geht diese Beziehung auf den Vertrag mit der damaligen Zeche „August Viktoria“ zurück, denn die ersten Urlaube verbrachte Familie Gritzo zusammen mit der mittlerweile verstorbenen Tante, die über den Vertrag mit der Gewerkschaft nach Arrach kam. Tourist-Info Leiter Stephan Frisch bedankte sich bei Familie Gritzo sehr herzlich mit einer schönen Erinnerungsurkunde, und sprach die Dankesworte auch im Namen der Gemeinde Arrach aus. Zusätzlich überraschte er die Gäste mit dem Arracher „Erinnerungsbrett´l“, von dem die Jubiläumsfamilie sehr angetan war.

35-jähriges Urlaubsjubiläum im Gästehaus Weber

Am Dienstagnachmittag fand im Gästehaus Weber im Luftkurort Arrach, genauer gesagt im Ortsteil Haibühl, schon wieder eine langjährige Gästeehrung statt. Sage und schreibe seit 35 Jahren verbringt hier das Ehepaar Elfriede und Adolf Türnich aus Kerpen seinen Urlaub. Erstmals war es bereits im Jahr 1978, als Familie Türnich, damals mit den Kindern Christian, Ruth und Barbara, ihre
Ferien, aufgrund einer Empfehlung von einer befreundeten Familie, im Gästehaus Weber verbrachte.
Die Kinder sind natürlich ebenfalls schon lange Zeit als Stammgäste fast alljährlich in Haibühl, was bedeutet, dass die Türnichs mittlerweile schon in der dritten Generation im Luftkurort Arrach ihren Urlaub verbringen. Tourist-Info Leiter Stephan Frisch nahm das Urlaubsjubiläum zum Anlass, dem Ehepaar Elfriede und Adolf Türnich mit der Arracher Stammgasturkunde und dem Arracher Erinnerungsbrett´l für diese lange Zeit im Namen der Gemeinde und der Tourist-Info Arrach zu danken. Auch Sabine Weber hatte im Anschluss für die Hausgäste Dankesworte parat und überraschte die Stammgäste mit einem Geschenk.
 

Zwei Jubiläen im „Arracher Hof“

Familie Neubert aus Leipzig feiert 25-jähriges Urlaubsjubiläum  - 
Familie Eckert aus Berlin 20-jähriges Jubiläum

Derzeit vergeht keine Woche, wo nicht Stammgäste für ihre Treue zum Luftkurort Arrach ausgezeichnet werden können. Auch in der letzten Septemberwoche konnte wieder zwei  Ehepaaren für eine langjährige Urlaubstreue gedankt werden.

Das Ehepaar Sylvia und Michael Neubert aus Leipzig verbrachte seinen 25.ten Jubiläumsaufenthalt im Stammquartier, dem „Arracher Hof“ bei der Familie Rackl. Im Rahmen eines gemeinsamen Kaffeenachmittages im Tagescafe „D´Hoamat“ im Arracher Seepark erhielten die beiden Gäste die Erinnerungsurkunde für die 25-jährige Urlaubstreue von den Hausherren überreicht. Diese bedankten sich an dieser Stelle bei Sylvia und Michael Neubert auch im Namen der Gemeinde Arrach.

Bei der zweiten Ehrung des Tages handelte es sich um das Ehepaar Anita und Rolf Eckert aus Berlin, die erstmals im Jahre 1992 nach Arrach kamen und mittlerweile auf eine 20-jährige Urlaubsgeschichte in Arrach zurückblicken können. Den ersten Aufenthalt verbrachten die Eckerts damals im Feriendorf am Hohen Bogen, wo sie durch eine persönliche Empfehlung von Bekannten den ersten Anreiz für einen Urlaub bekamen. Auch dem Ehepaar Eckert dankten Martina und Dieter Rackl mit einer Erinnerungsurkunde und einem Präsent für die 20 Jahre der Treue zur Gemeinde Arrach.

40 Jahre zu Gast im Hause Buberl

Herbstzeit ist „Stammgästezeit“, so könnte man es auch in diesem Jahr wieder nennen, denn die Flut an Gästeehrungen geht derzeit ungebremst im Luftkurort Arrach weiter. So war es auch am Donnerstagnachmittag wieder einmal soweit, einem treuen Gast für die langen Jahre in der Gemeinde Arrach zu danken.
Im Hause Buberl in der Wegenfelder Strasse in Haibühl fand diesmal ein schon außergewöhnliches Jubiläum statt. Eine besondere Ehre war es Stephan Frisch, Inge Diskowski aus Velbert für sage und schreibe 40 Jahre Urlaubsaufenthalt im Luftkurort Arrach zu danken. Auch Bürgermeister Gerhard Mühlbauer nahm sich Zeit, die Dankesworte im Namen der Gemeinde Arrach zu übermitteln. Er erwähnte in seiner kurzen Ansprache, dass diese hohe Zahl schon etwas Besonderes sei. Leider darf Herr Diskowski das 40-jährige Jubiläum nicht mehr miterleben, denn er verstarb vor rund zwei Jahren. Die Tochter und der Schwiegersohn von Inge Diskowski kümmern sich aber rührend um die Jubilarin und begleiten sie weiterhin in den Luftkurort Arrach. In einer kleinen Feierstunde überreichte Bürgermeister Gerhard Mühlbauer ein Glaspräsent und die obligatorische Stammgäste-Urkunde, bevor man anschließend die lange Zeit im Hause Buberl Revue passieren ließ. Zu erwähnen ist außerdem, dass sich natürlich auch die Hausherrin Anneliese Buberl bei ihren Gästen mit einem Gutschein bedankte.

25 Jahre treue Gäste im Luftkurort Arrach

Wieder einmal dürfen treue Gäste für Ihre langjährigen Urlaubsaufenthalte geehrt werden.
Sich im Urlaub wie zu Hause fühlen, das kann man im Luftkurort Arrach, oder besser gesagt bei Familie Bucher in Haibühl.  Daher gab es am Dienstagvormittag in der Tourist-Info Arrach Anlass zu einer kleinen Feierstunde. Bereits seit 25 Jahren besuchen Roswitha und Helmut Rogler aus Herzogenrath regelmäßig ihr Wunschdomizil in Haibühl.
Der Nachbar der Stammgäste kommt ursprünglich aus dem Lamer Winkel. Durch dessen Empfehlung verbrachten Roglers mit ihren drei Kindern das erste Mal ihren Urlaub im Lamer Winkel und zwar beim Ferienhof Linsmeier in Haibühl. Der zweite Aufenthalt war dann in Lam, bis sie Ihr Wunschdomizil bei Familie Bucher entdeckten. Aufgrund gesundheitlicher Probleme mussten die lieben Gäste letztes Jahr leider auf ihren Urlaub verzichten. Erfreulicherweise geht es Helmut wieder besser und sie dürfen dieses Jahr auf 25 Jahre Urlaubsglück zurückblicken.
Die Kinder sind mittlerweile erwachsen und nicht mehr von der Partie, aber ihr süßer Vierbeiner.
Mit ihm genießen sie entspannte Spaziergänge und Ausflüge im Lamer Winkel und Umgebung.
Bürgermeister Gerhard Mühlbauer ließ es sich nicht nehmen und bedankte sich persönlich für die vielen Jahre der Treue zu Arrach.  Als Vertretung der Tourist-Info Arrach durfte sich Heidi Hupf ebenfalls ganz herzlich bedanken. Mit dem Arracher Erinnerungsbrettl, einer Ehrungsurkunde, einem edlen Tröpfchen von der Bärwurzerei Drexler und weiteren Geschenken bedachte Gerhard Mühlbauer die treuen Stammgäste, die sich sichtlich sehr darüber freuten.

10 Jahre zu Gast auf dem Kriegerhof

Am Donnerstag, 19.8.21 konnten wieder Stammgäste für ihre Treue zum Luftkurort Arrach ausgezeichnet werden. Zum 10-jährigen Urlaubsjubiläum gratulierte Arrachs Tourist-Info Leiter Stephan Frisch an diesem Tag Renate und Frank Arnold aus Chemnitz, die von ihrem 19-jährigen Enkel Tim Hübner begleitet werden. Erwähnenswert ist, dass Familie Arnold seit dem ersten Urlaub dem Kriegerhof die Treue gehalten hat, wofür sich die Hausherrin Marieluise Amberger sehr herzlich bei ihren Gästen bedankte. Stephan Frisch überreichte den Ehrengästen die Arracher Stammgasturkunde und das dazugehörige Erinnerungsbrettl für 10 Jahre. In einer kleinen Feierstunde auf dem Kriegerhof ließ man die vergangenen Jahre anschließend noch Revue passieren.

10-jähriges Jubiläum im Gasthof Achatz

Auch im Gasthof Achatz stand es am Donnerstag, 12.8.21 schon wieder an treue Gäste für ihre Urlaubstreue auszuzeichnen. Seit 10 Jahren verbringt hier Herr Dieter Müller aus dem nordrhein-westfälischen Ennigerloh, der von seiner Partnerin Rita Kapak begleitet wird, seinen Urlaub alljährlich bei Gerda und Klaus Achatz in Ottenzell. Schon einige Jahre vorher verbrachte Herr Müller seinen Urlaub in der Nähe von Passau, als er aufgrund einer Empfehlung eines anderen Gastes den Tipp bekam, doch einmal beim Gasthof Achatz in Ottenzell anzufragen. Gesagt getan, dieser Ratschlag stellte sich im Nachhinein für Herrn Müller als wahrer Glücksgriff heraus, denn die beiden Stammgäste fühlen sich äußerst wohl in ihrem Stammquartier. Tourist-Info Leiter Stephan Frisch bedankte sich bei einer kleinen Kaffeerunde im Namen der Gemeinde und der Tourist-Information sehr herzlich für die Treue zum Ort. Er überreichte dazu die Stammgast-Urkunde, sowie ein Erinnerungsbrett´l für 10 Jahre. Auch der Hausherr Klaus Achatz bedankte sich bei seinen Gästen mit einem Präsentkorb mit Leckereien aus der hauseigenen Metzgerei.

10 Jahre zu Gast im Hotel Herzog Heinrich

Ebenfalls am Donnerstag, 12.8.21 konnte eine zweite Gästeehrung in der Arracher Tourist-Info stattfinden. Ehrengäste waren hier das Ehepaar Ulrike Rauskolb-Kunz und Stefan Kunz aus dem mittelfränkischen Wilhermsdorf. Erstmals vor 12 Jahren waren die beiden zu Gast im Hotel Herzog Heinrich in Arrach und sind seit dieser Zeit dem Haus treu geblieben. Nur zwei Jahre musste Stefan Kunz aufgrund einer Krankheit pausieren, so dass es in diesem Jahr anstand, das 10-jährige Jubiläum zu feiern. Vor allem die vorzüglichen Wellnessmöglichkeiten des Hauses begeistern die beiden Stammgäste, die bis vor wenigen Jahren alljährlich in der Vorweihnachtszeit zu Gast in Arrach waren. Mittlerweile gefällt ihnen aber der Luftkurort Arrach im Sommer besser, so die Worte vom Ehepaar Kunz. Tourist-Info Leiter Stephan Frisch bedankte sich in einem netten Gespräch sehr herzlich bei Ulrike Rauskolb-Kunz und Stefan Kunz für die lange Zeit mit der Erinnerungsurkunde für 10 Jahre, und überreichte den Jubilaren zusätzlich das neue Stammgast-Brettl aus dem Luftkurort.  

55 Jahre Urlaub in der Gemeinde Arrach

Harald Rosenberger kommt seit 1965 in die Gemeinde Arrach

Es ist schon etwas Besonderes, wenn man 55 Jahre lang seinen Urlaub an einem Ort verbringt. Mit einem frühen Aufenthalt des Vaters, Ernst Rosenberger (verstorben 1999), der während des Krieges im Lazarett in Cham lag und sich später an die schöne Gegend zurückerinnerte, fing alles an. Über den Tourismusverband in Regensburg ließ sich Familie Rosenberger 1965 den ersten Prospekt aus der Gemeinde Arrach zusenden. In Arrach angekommen, traf die Familie als erstes den Postboten Xaver Meindl aus Haibühl, der ihnen seine eigene Pension ans Herz legte. Seit dieser Zeit kam die Familie Rosenberger in die Pension Xaver und Maria Meindl in der Irlsaigner Straße in Haibühl, bis Maria Meindl aus Altersgründen nicht mehr vermieten konnte. Anschließend wurde die Ferienwohnung von Roswitha Kolmer in der Hochfeldstraße 6 in Haibühl ihr neues Domizil. Dort fühlten sich die Rosenbergers sehr wohl, bis auch diese Gastgeberin nach einigen Jahren die Vermietung der Ferienwohnung einstellte. Vor drei Jahren machte sich Harald Rosenberger dann nochmal auf die Suche nach einer passenden Urlaubsunterkunft, die er jetzt bei Rosa Hamberger in der Triftstrasse in Haibühl fand. Hier fühlt er sich jetzt ebenfalls sehr wohl und gut aufgehoben. Wie jedes Jahr legte auch heuer der Stammgast seinen Aufenthalt genau über den 12. August, dem Geburtstag von Harald Rosenberger. Zu erwähnen ist, dass die Ehrung bereits 2020 hätte stattfinden sollen, aber leider letztes Jahr den Corona-Bestimmungen zum Opfer fiel. Jetzt aber, ein Jahr später wollte man das Gästejubiläum nachholen. Begleitet von einem guten Freund und dessen Sohn kam Herr Rosenberger am Donnerstag in die Räume der Arracher Tourist-Info um das 55. Urlaubsjubiläum und seinen Geburtstag entsprechend zu feiern. Auch Arrachs Bürgermeister Gerhard Mühlbauer nahm sich zu diesem Termin extra Zeit, gratulierte Harald Rosenberger zum Geburtstag und sprach seinen Dank zu diesem unglaublichen Urlaubsjubiläum in Form der Arracher Erinnerungsurkunde aus. Als Geschenk hatte man eigens ein hochwertiges Glaspräsent besorgt. Auch Tourist-Info Leiter Stephan Frisch und die Gastgeberin Rosa Hamberger, die die Bewirtung übernahm, bedankten sich sehr herzlich beim Jubilar.

10-jähriges Jubiläum auf dem „Huisnhof“

Am Donnerstag, 5.8.2021 konnte wieder einmal ein Jubiläum mit treuen Feriengästen gefeiert werden. Auf dem „Huisnhof“ von Familie Emma und Mathias Aschenbrenner in Ottenzell verbringt seit mittlerweile 10 Jahren die Familie Mastaler aus Dresden ihren alljährlichen Urlaub. Vor allem den drei Kindern gefällt der Urlaub auf dem Huisnhof, aber auch die Eltern haben im Laufe der Zeit eine zweite Heimat im Bayerischen Wald gefunden. Der Hauptgrund für den damaligen ersten Urlaub bei Familie Aschenbrenner war seinerzeit eine Empfehlung von Bekannten der Familie Mastaler. Tourist-Info Leiter Stephan Frisch bedankte sich in einer kleinen Feierstunde auf dem „Huisnhof“ sehr herzlich mit der Arracher Stammgasturkunde und dem Erinnerungsbrett´l aus der Gemeinde Arrach bei der ganzen Familie. Auch Emma Aschenbrenner dankte ihren Gästen mit netten Worten und einem Gutschein.  

20 Jahre zu Gast im Luftkurort Arrach

Auch in dieser Woche geht es ungebremst mit den Gästeehrungen im Luftkurort Arrach weiter. So konnten am Mittwoch, 11.8.2021 schon wieder einmal Gäste für sage und schreibe 20 Jahre Urlaubstreue ausgezeichnet werden. Gabriele und Werner Britting aus Nürnberg kamen erstmals im Jahr 1987 in die Gemeinde Arrach und waren anschließend bereits in mehreren Unterkünften, bzw. Kategorien zu Gast, bevor sie vor rund 7 Jahren bei Rita und Ernst Geiger in der Eckstrasse ihr jetziges Stammquartier gefunden haben. Vor allem Gabriele Britting ist begeistert von Land und Leuten, und nach eigenen Worten gibt es für sie nichts Schöneres, als durch die herrlichen Wälder rund um Arrach zu wandern. Gerne lässt sie dafür während ihres Urlaubs das eigene Auto stehen und ist mit Bus und Bahn in der Umgebung mobil. Arrachs 3. Bürgermeister Andreas Lohberger kam zusammen mit Tourist-Info Leiter Stephan Frisch um der Familie Britting für die lange Zeit den Dank der Gemeinde Arrach und der Tourist-Info auszusprechen. Sichtlich erfreut waren die Brittings über die Stammgasturkunde und das Arracher Erinnerungsbrettl. Auch die Hausherrin Rita Geiger bedankte sich sehr herzlich bei ihren Gästen.

10-jähriges Jubiläum im Gasthof Achatz

Langsam kehrt auch im Bereich der Gästeehrungen im Luftkurort Arrach wieder etwas Normalität  ein, denn vor allem die langjährigen Gäste halten ihrem Urlaubsort die Treue. So war es auch am Donnerstag, 29.7. im Hause der Familie Gerda und Klaus Achatz in Ottenzell der Fall, wo Marion und Helmut Zertz aus Elztal ihr 10-jähriges Urlaubsjubiläum feiern konnten. Nur einmal waren die Zertzs in den vergangenen Jahren in einem anderen Quartier untergebracht, bevor sie damals auf den Landgasthof Achatz in Ottenzell stießen. Seit dieser Zeit fühlen sie sich sehr wohl, und vor allem die gute Küche des Hauses begeistert sie jedes Jahr aufs Neue. Begleitet von ihrem Westhighlandterrier unternehmen aber Marion und Helmut Zertz in der Region. Tourist-Info Leiter Stephan Frisch bedankte sich im Rahmen einer kleinen Feier ganz herzlich mit der Stammgasturkunde und dem „Arracher Erinnerungsbrettl“ für 10 Jahre Urlaubstreue. Sichtlich angetan war das Ehepaar Zertz anschließend auch von den Dankesworten des Hausherren Klaus Achatz, der seine Stammgäste noch mit einem Präsentkorb mit allerhand Leckereien aus der hauseigenen Metzgerei überraschte.

10-jähriges Gästejubiläum beim Gasthof Achatz

Sich im Urlaub wie zu Hause fühlen, dass kann man im Luftkurort Arrach, oder besser gesagt beim Gasthof Achatz in Haibühl. Petra und Heinrich Klotzbücher aus Mannheim verbringen in diesem Jahr bereits 10 Jahre lang ihren Urlaub in Arrach. Um dies gebührend zu feiern, luden die Gastgeber Mannheimer am Dienstagnachmittag zu einer gemütlichen Kaffeerunde ein.  

Das erste Mal verbrachten die Stammgäste ihren Urlaub über Silvester bei einem Vermieter in Arrach. Im nächsten Jahr wären eigentlich Urlaube in Tunesien, oder Ägypten geplant gewesen, aber durch die damaligen, dortigen Unruhen änderten sie ihre Urlaubspläne. Man erinnerte sich an die gute Küche vom Gasthof Achatz bei ihrem ersten Aufenthalt in Arrach und buchten sogleich den ersten Urlaub dort.
Bei den folgenden Aufenthalten haben sie schon einige Freundschaften mit weiteren Hausgästen schließen dürfen. Nun verbringen die Klotzbücher sogar zwei bis dreimal im Jahr ihren Urlaub mit den neuen Freunden bei Familie Achatz.
Ausflüge zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten in die Umgebung und kleine Wanderungen im Lamer Winkels gehören zu den beliebten Urlaubsaktivitäten der Stammgäste.
Das liebste sind den Stammgästen jedoch die gemeinsamen Abende bei köstlichem Essen und das gemütliche Beisammensein mit ihren Freunden.

Heidi Hupf, von der Tourist-Information Arrach, fand sich ebenfalls zur geselligen Runde ein. Sie bedankte sich herzlich, im Namen Gemeinde Arrach, des Fremdenverkehrsvereins und der Tourist Info Arrach, bei den lieben Urlaubern mit einem Erinnerungsbrettl und überreichte neben weiteren Aufmerksamkeiten eine Erinnerungsurkunde an Petra und Heinrich Klotzbücher. Gerda und Klaus Achatz überraschten ihre Stammgäste außerdem mit einem Korb, gut gefüllt mit köstlichen Schmankerln der hauseigenen Metzgerei.

Treue Stammgäste im Hause Maria Dachs

Zu Ehren des 25-jährigen Urlaubsaufenthaltes von Heidrun und Olaf Thomaszik aus Marl und dem 10-jährigen von Tochter Dana mit Ehemann Rainer Michels und Tochter Sienna aus Gelsenkirchen, lud die Tourist-Info die Stammgäste am Dienstagvormittag, in den Räumen der TI-Arrach, zu einer kleinen Feierstunde ein. Bei Maria Dachs, die ihre Stammgäste jedes Mal liebevoll umsorgt, verbringen die treuen Gäste wieder die schönsten Tage im Jahr.

Erstmals kamen Heidrun und Olaf Thomaszik im Jahr 1989 in die Gemeinde, damals in eine Pension in Haibühl. Da seinerzeit die Eltern von Olaf schon lange Jahre hier urlaubten, wollten sie sich auch einmal das Lieblingsziel der Eltern ansehen. Ebenso begeistert von Land und Leuten kamen sie dann immer wieder in den Luftkurort. Auch Tochter Dana, die schon früher immer mit von der Partie war, verbringt nun bereits 10 Jahre mit ihrer eigenen Familie ihre Urlaube bei Maria Dachs in Schwarzhölzl im Arracher Ortsteil Haibühl. Mit Töchterchen Sienna sind sie nun schon in der 4. Generation treue Gäste bei Maria Dachs und Ihrer Mutter Anneliese. Es zeigt, dass sie sich bei ihrer lieben Gastgeberin Maria schon längst wie zu Hause fühlen.
Maria Dachs bietet Ihren Gästen als kleines „Bonbon“ „OsserbadPLUS“ an, d.h. ihre Gäste können täglich und so lange sie wollen kostenlosen Wasserspaß im Erlebnisbad in Lam genießen und das freut v.a. Töchterchen Sienna sehr.
Außerdem gehören Wanderungen zu den verschiedenen Berggipfeln im Lamer Winkel, wie Arber, Osser und Kaitersberg, aber auch zum idyllisch gelegenen Schwellhäusl zum Urlaubsprogramm. Auch eine Fahrt mit der kleinen Arberseebahn zum Kl. Arbersee, oder Städtereisen nach Passau oder Regensburg, oder ein Abstecher nach Tschechien sind ebenso beliebte Ausflugsziele.
Sehr schön finden die Urlauber auch die gemeinsamen Grillabende.
Bürgermeister Gerhard Mühlbauer ließ es sich nicht nehmen, den lieben Stammgästen persönlich seinen Dank für die Gemeinde Arrach auszusprechen. Für die langen Jahre der Urlaubstreue überreichte Bürgermeister Mühlbauer im Namen der Gemeinde Arrach jeweils ein Erinnerungsbrettl, Urkunden und weitere Aufmerksamkeiten an beide Familien. In Vertretung von TI Leiter Stephan Frisch bedankte sich auch Heidi Hupf von der Tourist-Information Arrach, auch im Namen des Fremdenverkehrsvereins und der Tourist-Information. Maria Dachs, die auch bei der kleinen Feierstunde anwesend war, versorgte alle Feiernden mit köstlichem hausgebackenen Kuchen und Häppchen. Bei Kaffee und einem Gläschen Sekt ließ man die Jahre Revue passieren. Die Vermieterin dankte ebenfalls ihren lieben Gästen sehr herzlich und lud diese noch privat zu einer kleinen abendlichen Feier ein.

20 Jahre zu Gast im Arracher Hof

Im Luftkurort Arrach ist man sehr froh, dass viele Stammgäste auch nach dem langen Lockdown ihrem Urlaubsort weiterhin die Treue halten. So war es auch in dieser Woche der Fall, dass Gäste für ihre Urlaubstreue geehrt werden konnten. Im „Arracher Hof“ bei Familie Rackl gab es diesmal den Anlass zu einer kleinen Feierstunde, wobei die Gastgeber dazu in die „Hoamat“ im Seepark eingeladen hatten.
Derzeit verbringen Dagmar Mikalansky und Hans Göbel aus Burgthann bei Nürnberg ihr 20-jähriges Urlaubsjubiläum in ihrem Stammquartier. Seit dieser langen Zeit, erstmals vor 21 Jahren, verbringen sie alljährlich ihren Urlaub im „Arracher Hof“. Insgesamt kommt das Paar also auf zwanzig Aufenthalte, was sicherlich einen Grund für ein großes Dankeschön bedeutete. Frau Mikalansky und Herr Göbel kamen zwar normalerweise jedes Jahr im Frühjahr nach Arrach, aber auch der Sommerurlaub gefällt den beiden Naturfreunden in der Region. 
Tourist-Info Leiter Stephan Frisch zusammen mit Arrachs ersten Bürgermeister Gerhard Mühlbauer  nutzten diese Gelegenheit, den treuen Stammgästen im Namen der Gemeinde Arrach und der Tourist-Info für die langen Jahr zu danken. Der Bürgermeister persönlich tat dies in Form einer schönen Erinnerungsurkunde, aber auch das „Arracher Einnerungsbrettl“ der Gemeinde Arrach durfte natürlich nicht fehlen. Stephan Frisch schloss sich den Worten seines Chefs gerne an und bedankte sich ebenfalls sehr herzlich bei den Gästen.  Auch Martina und Dieter Rackl dankte ihren Gästen mit einem schönen Geschenk. Frau Mikalansky und Herr Göbel waren sichtlich über die Worte und Geschenke überrascht, und versprachen, der Gemeinde Arrach und dem Quartier auch weiterhin die Treue zu halten.

Gästeehrungen im Arracher Hof

Am Donnerstag, 24.6.21 stand es an der Zeit treuen Gästen des „Arracher Hofes“ den Dank für besonders langjährige Urlaubstreue auszusprechen. Insgesamt vier Paare wurden von den Wirtsleuten Martina und Dieter Rackl zu der nachmittäglichen Feierstunde in den Arracher Seepark eingeladen.
20 Jahre Urlaubstreue
Für eine 20-jährige Urlaubstreue konnte das Ehepaar Yvonne und Harald Knobloch aus dem hessischen Griesheim ausgezeichnet werden. Die beiden Stammgäste sind seit vielen Jahren treue Gäste im „Arracher Hof“, wobei sich ein richtiggehend freundschaftliches Verhältnis zu den Vermietern gebildet hat.

Dreimal 10 Jahre Urlaubstreue
Seit 10 Jahren verbringen derzeit drei Paare ihren Urlaub ebenfalls alljährlich im „Arracher Hof“. Es handelt sich dabei um Martina Wenzel und Frank Kummer aus Langeneichstädt bei Leipzig, das Ehepaar Renate und Karl Ziehr, die zusammen mit Ruth Preiß und Jürgen Braun, allesamt aus dem oberfränkischen Feilitsch bei Hof, immer wieder in den Luftkurort Arrach kommen.

Tourist-Info Leiter Stephan Frisch bedankte sich nach der Reihe bei allen Jubilaren mit netten Worten, überreichte jeweils eine Stammgasturkunde, sowie das „Arracher Erinnerungsbrettl“. Die Freude war den Gästen sichtlich anzumerken, bevor der Hausherr Dieter Rackl ebenfalls all seine Gäste im Namen der ganzen Familie dankte.

15 Jahre zu Gast im Luftkurort Arrach

Am 23. Juni 2021 wurde erstmals wieder treuen Gästen der Dank für eine langjährige Urlaubstreue im Luftkurort Arrach ausgesprochen. Unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln begrüßte Arrachs Tourist-Info Leiter Stephan Frisch das Ehepaar Erika und Günter Baunack aus dem thüringischen Gößnitz in der TI Arrach. Familie Baunack verbringt seit 1996 seinen Urlaub, quasi von der ersten Stunde des Hotels Herzog Heinrich an, immer wieder ihre Ferien im Arracher 4-Sterne Hotel und gehören damit zu den treuesten Gästen des Hauses. Insgesamt können Erika und Günter Baunack auf ca. 19 Aufenthalte im Hotel zurückblicken. Stephan Frisch bedankte sich bei den Ehrengästen, überreichte die Arracher Stammgasturkunde und das dazugehörige Erinnerungsbrettl für 15 Jahre. Die Dankesworte sprach er natürlich auch im Namen der Gemeinde Arrach aus.

10 Jahre zu Gast im Hotel Herzog Heinrich

Am Montag, 12.10.2020 konnten wieder einmal treue Gäste im Luftkurort Arrach geehrt werden. Seit mittlerweile 10 Jahren verbringen Christina und Timo Bott aus Mainz jetzt schon ihren Urlaub im Hotel Herzog Heinrich in Arrach, was auch der Grund für einen kleinen Ehrenakt in den Räumen der Arracher Tourist-Info war. Erwähnenswert ist, dass die Bott´s die ganzen Jahre über teils zweimal pro Jahr den Bayerischen Wald als Ziel ansteuerten. Nach eigenen Worten haben sie auch schon neun befreundete Pärchen ebenfalls für einen Urlaub im Hotel Herzog Heinrich begeistern können. Tourist-Info-Leiter Stephan Frisch bedankte sich bei Christina und Timo Bott mit der Arracher Stammgasturkunde, sowie mit dem „Erinnerungsbrett´l“ für den zehnjährigen Aufenthalt. Die Gäste ihrerseits versprachen auch weiterhin dem Luftkurort Arrach treu zu bleiben.

2 x 25 Jahre Urlaubstreue im Gästehaus Weber

Aufgrund der aktuellen Situation wegen Corona, können leider immer noch keine Gästeehrungen bei den Vermietern stattfinden, stattdessen findet für die Stammgäste in der Tourist-Information Arrach, unter Einhaltung der Hygienevorschriften, die Übergabe der Ehrungsgeschenke und Urkunden statt.
Am Mittwochnachmittag gab es gleich doppelten Grund zum Feiern. Bereits seit 25 Jahren verbringen Anni Gigl aus Frankfurt am Main und Ihre Tochter Sabine Daneker aus Kaiserslautern Ihre Urlaubstage beim Gästehaus Weber in Haibühl.
Noch bis zum 93 Lebensjahr chauffierte Anni’s Ehemann Helmut selbst noch bei der langen Anfahrt aus Frankfurt, aber leider verstarb der geliebte Ehemann und Vater letztes Jahr und kann daher nicht mehr dabei sein. Mit von der Partie ist dieses Jahr auch wieder Anni’s Tochter Edith, die bereits auch schon viele Jahre Stammgast bei den Weber’s ist.
Trotz des stolzen Alters von 96 Jahren, ist Anni Gigl noch sehr aktiv und genießt die Urlaubstage
in ihrer zweiten Heimat, dem Luftkurort Arrach, mit ihren beiden Töchtern, die sich liebevoll um sie kümmern. Friseurbesuche, Maniküre, Einkaufsfahrten, Ausflüge und auch Besuche von Kaffee‘s, gehören jedes Mal zum Urlaubsprogramm. Anni Gigl hofft auf weitere gesunde Jahre und Besuche in ihrem Lieblingsurlaubsdomizil bei Familie Weber in Haibühl.
Zum Dank für die langjährige Urlaubstreue überreichte Heidi Hupf, im Namen von der Tourist-Information Arrach und des Fremdenverkehrsvereins, Ehrungsurkunden, die schönen Arracher Erinnerungsbrettl und weitere kleine Aufmerksamkeiten.
Auch Bürgermeister Gerhard Mühlbauer lässt seine besten Glückwünsche bestellen und bedankt sich im Namen der Gemeinde für die Treue zum Luftkurort Arrach.
 

Gästeehrung für 40 Jahre Treue zum Luftkurort Arrach

Günter und Edith Herbert feiern 40-jähriges Urlaubs-Jubiläum im Hause Mühlbauer in Haibühl

Eine nicht alltägliche Gästeehrung in einer nicht alltäglichen Zeit fand am Mittwochvormittag in der Tourist-Information Arrach statt. Seit sage und schreibe 40 Jahren verbringt das Ehepaar Edith und Günter Herbert seinen Urlaub im Ferienhof von Christa und Franz Mühlbauer in der Ortsmitte von Haibühl.  Es ist immer wieder schön, wenn Feriengäste ihrem Urlaubsort  so lange die Treue halten und dies ist sicherlich auch ein gutes Zeichen für die Vermieter. Das Ehepaar aus Bruchköbel in Hessen weiß sich von Anfang an bei Mühlbauers gut untergebracht und in besten Händen. Früher kamen die beiden Gäste im Frühjahr und Herbst jeweils drei Wochen zusammen mit ihren Kindern, jetzt ist es eine Woche Aufenthalt, die sie in der familiären Atmosphäre genießen. Auf Ort und Quartier sind sie seinerzeit durch Empfehlung eines Bekannten aufmerksam geworden. Im Laufe der Jahre hat sich zwischen Gastgebern und Gästen eine schöne Freundschaft entwickelt, die sich durch gegenseitige Besuche, z. B. bei Familienfeiern, ausdrückt.  
Auch Bürgermeister Gerhard Mühlbauer und Tourist-Info-Leiter Stephan Frisch freuten sich, immer wieder so langjährige und treue Gäste begrüßen zu dürfen. Beide bedankten sich für die langjährige Urlaubstreue und überreichten den Gästen neben der Erinnerungsurkunde auch das „Arracher Erinnerungsbrettl“. Die Vermieterin Christa Mühlbauer bedankte sich bei ihren Stammgästen am Nachmittag mit einem kleinen Ausflug mit Kaffee und Kuchen.

10 Jahre im Gasthof Achatz in Ottenzell

Brigitte und Helmut Graßl aus Neubiberg feiern Urlaubsjubiläum
Am 16.9.2020 konnte in der Tourist-Information Arrach wieder einmal treuen Stammgästen für die langen Jahre der Urlaubstreue gedankt werden. Bürgermeister Gerhard Mühlbauer und Tourist-Info-Leiter Stephan Frisch begrüßten dazu Brigitte und Helmut Graßl aus Neubiberg im Landkreis München zum 10-jährigen Urlaubsjubiläum, die zurzeit im Gasthof Klaus Achatz in Ottenzell ihren Urlaub verbringen. Die Bindung zur Gemeinde Arrach geht aber bei Brigitte Graßl wesentlich länger zurück, denn die Mutter der Jubilarin stammte aus Ottenzell, deshalb kennt sie natürlich Land und Leute seit vielen Jahrzehnten. Die beiden Gemeindevertreter übereichten die obligatorische Stammgasturkunde zum 10-jährigen Urlaubsjubiläum, sowie das „Erinnerungs-Brettl“  als offizielles Geschenk der Gemeinde Arrach.

Gästeehrungen im Gästehaus Weber

Seit nunmehr 20 Jahren verbringen Karin und Harald Ehret aus Plochingen ihren Urlaub im Gästehaus Weber in Arrach.
Durch Harald Ehrets Eltern wurden Karin und Harald auf die Urlaubsregion im Lamer Winkel aufmerksam gemacht. So kamen sie vor 20 Jahren mit Ihren Kindern  Michael, Andreas und Jenny zum ersten Mal nach Haibühl ins Gästehaus Weber. Mittlerweile wird einmal im Jahr ein Familientreffen in Haibühl organisiert, welches dieses Jahr zum Anlass genommen wurde um den treuen Gästen eine Ehrung zu Teil werden zu lassen. Längst wurde aus der Gästefamilie und den Vermietern eine gute Freundschaft. Karin und Harald Ehret wurden für 20 Jahre, Michael und Andreas Ehret für jeweils 15 Jahre Gästetreue ausgezeichnet. Michael, der mittlerweile selbst eine Familie gegründet hat, wird nun von seiner Frau Katinka, dem 6-jährigen Sohn Janosch und der 2-jährigen Tochter Luana begleitet. Auch Tochter Jenny, die bereits im 18. Jahr dabei ist, reist mittlerweile in Begleitung Ihres Lebensgefährten Sascha an.  Die mittlerweile 84-jährige Mutter von Harald verzichtete dieses Jahr auf Grund der Coronapandemie auf einen Aufenthalt. So trafen sich dieses Jahr nur 3 Generationen der Familie Ehret in Haibühl. Familie Weber bedankte sich bei den Jubilaren bei einem geselligen Nachmittag mit kleinen Aufmerksamkeiten und Gutscheinen bei Ihren langjährigen Gästen. Da aufgrund der Beschränkungen kein Mitarbeiter der Tourist Info anwesend sein konnte, übermittelte Familie Weber auch die Grüße und Dankesworte im Namen der Gemeinde Arrach, bzw. der Ferienregion Lamer Winkel, und übergab auch deren Erinnerungsgeschenke.

20 Jahre zu Gast im „Arracher Hof“

Auch am Donnerstag konnten schon wieder treue Gäste im Luftkurort Arrach geehrt werden. Wieder einmal Im „Arracher Hof“ bei Familie Rackl war es an der Zeit dem Ehepaar Heinrich aus Bergisch Gladbach für die 20-jährige Urlaubstreue zu danken. Eine ganz besondere Ehre ist es jedoch, wenn Gäste von Anfang an im Stammquartier geblieben sind, und sich dadurch eine freundschaftliche Beziehung zwischen Gast und Gastgeber entwickeln konnte. Das ist auch bei Margrit und Alfred Heinrich so, denn sie kamen seinerzeit erstmals aufgrund einer Empfehlung, damals mit ihrem Enkelkind, in die Gemeinde Arrach. Auch wenn die Heinrichs oft nicht so lange im Luftkurort Arrach verweilten, teilweise waren sie nur auf der Durchreise, freuten sich beide immer wieder auf die stets erholsamen Urlaubsage in der Wahlheimat, der Gemeinde Arrach. In der „Hoamat“ im Arracher Seepark dankte deshalb Tourist-Info Leiter Stephan Frisch dem Ehepaar Heinrich ganz herzlich mit der Arracher Erinnerungsurkunde und überreichte ihnen ein Glaspräsent aus der Gemeinde. Die Hausherren, Martina und Dieter Rackl, luden die Gäste zu einer angenehmen Kaffeerunde ein, bedankten sich ebenfalls sehr herzlich bei Margrit und Alfred Heinrich, und überraschten ihre Gäste mit einem netten Präsent mit allerlei heimischen Produkten und etwas Hochprozentigem. Den Nachmittag ließ man anschließend in einer netten Unterhaltung mit einigen Erfahrungen der letzten Jahre ausklingen.

Mehrere Jubiläen im Gasthof Meindl

Dem Ehepaar Ulrike und Rainer Pankratz aus Freudenberg konnte bei diesem Anlass für ihre 20-jährige Urlaubstreue Danke gesagt werden. Die zweiten im Bunde waren Annette und Gerd Pütz, ebenfalls aus Freudenberg, denen die gleiche Ehre zuteil wurde. Auch wieder mit von der Partie sind Manuela und Uwe Faber aus Haiger. Das Ehepaar Faber verbrachte seinerzeit aufgrund der Empfehlung von Ulrike und Rainer Pankratz ihren ersten Urlaub in Haibühl und kann nun auch schon auf 15 Jahre Treue zu den Meindls zurückblicken. Leider musste Uwe Faber berufsbedingt schon einen Tag nach der Anreise in Haibühl wieder abreisen, wird aber am Wochenende zurückkommen und noch den restlichen Urlaub mit seiner Frau und den Freunden verbringen.

15 Jahre zu Gast im Hotel Herzog Heinrich

Tanja und Michael Luckas aus Eich in der Nähe von Mainz verbringen seit insgesamt 15 Jahren, teilweise sogar mehrmals pro Jahr, ihren Urlaub in der Gemeinde Arrach. Von Anfang an sind sie dabei zu Gast im Hotel Herzog Heinrich, wo Familie Luckas allseits sehr zufrieden und begeistert vom Angebot des Hotels sind. Erstmals kam Familie Luckas damals aufgrund einer Aktion mit Weinhändlern aus Rheinland-Pfalz nach Arrach, und hat seit dieser Zeit diese Entscheidung nicht bereut. Erwähnenswert ist außerdem, dass schon viele Freunde und Bekannte aufgrund der Empfehlung der Stammgäste in die Region gekommen sind. Am Mittwoch Vormittag dankte Tourist-Info Leiter Stephan Frisch den Ehrengästen Tanja und Michael Luckas in den Räumen der Arracher Tourist-Info mit der Arracher Erinnerungsurkunde und dem dazugehörenden „Erinnerungsbrett´l“ aus dem Luftkurort. Er bedankte sich natürlich auch im Namen des ersten Bürgermeisters Sepp Schmid für die langen Jahre der Treue. In einer netten Unterhaltung konnte man anschließend viel Erlebtes und Angenehmes bereden.

20 Jahre zu Gast im "Haus Gunda"

Am Mittwochvormittag stand schon wieder eine kleine Feierstunde mit treuen Urlaubsgästen an. In den Räumen der Arracher Tourist-Information wurde dem Ehepaar Grit und Tomas Rietschel aus Neukirchen-Adorf in der Nähe von Annaberg für seine 20-jährige Urlaubstreue zur Gemeinde Arrach gedankt. Von Anfang an verbrachten die Rietschel´s ihren Urlaub immer im selben Quartier, nämlich bei Gunda und Karl Weber in der Eckstraße in Arrach. Ursprünglich kam die Familie Rietschel erstmals auf eine Empfehlung von Bekannten in den Luftkurort Arrach. Seitdem sind sie jedes Jahr zu Gast, und beabsichtigen auch weiterhin ihrem Urlaubsort treu zu bleiben. Tourist-Info-Leiter Stephan Frisch dankte Grit und Tomas Rietschel für die langen Jahre der Treue mit einer schönen Urkunde, sowie dem neuen „Erinnerungsbrett´l“ aus der Gemeinde Arrach. Er sprach die Dankesworte natürlich auch im Namen der Gemeinde Arrach und des ersten Bürgermeisters, der leider terminlich verhindert war, aus.  

10 Jahre zu Gast im Gästehaus Weber

Am 18.2.20 wurde Tourist-Info Leiter Stephan Frisch im Gästehaus Weber in Haibühl erwartet, denn auch hier standen zwei 10-jährige Gästeehrungen an. Ebenfalls alle Jahre in einer kleinen Reisegesellschaft unterwegs, konnte Frisch Katja Matheis und Rene Reichel aus Limbach/Oberfrohna in Sachsen für die lange Zeit danken. Die restlichen Mitreisenden wurden bereits in den vergangenen Jahren geehrt. Die Freude war auch hier groß, als die Stammgäste vom Tourist-Info Leiter jeweils eine Urkunde, sowie das obligatorische Präsent überreicht bekamen. Dabei sprach Stephan Frisch natürlich die Dankesworte im Namen der Tourist-Info und der Gemeinde Arrach aus. Auch der Hausherr Thomas Weber schloss sich den Worten an und überraschte die Ehrengäste mit einem Präsent des Hauses. In einer kleinen Kaffeerunde mit einer netten Unterhaltung ließ man anschließend den Nachmittag ausklingen.

10 Jahre zu Gast im Gästehaus Weber

Am 18.2.20 wurde Tourist-Info Leiter Stephan Frisch im Gästehaus Weber in Haibühl erwartet, denn auch hier standen zwei 10-jährige Gästeehrungen an. Ebenfalls alle Jahre in einer kleinen Reisegesellschaft unterwegs, konnte Frisch Katja Matheis und Rene Reichel aus Limbach/Oberfrohna in Sachsen für die lange Zeit danken. Die restlichen Mitreisenden wurden bereits in den vergangenen Jahren geehrt. Die Freude war auch hier groß, als die Stammgäste vom Tourist-Info Leiter jeweils eine Urkunde, sowie das obligatorische Präsent überreicht bekamen. Dabei sprach Stephan Frisch natürlich die Dankesworte im Namen der Tourist-Info und der Gemeinde Arrach aus. Auch der Hausherr Thomas Weber schloss sich den Worten an und überraschte die Ehrengäste mit einem Präsent des Hauses. In einer kleinen Kaffeerunde mit einer netten Unterhaltung ließ man anschließend den Nachmittag ausklingen.

10 Jahre zu Gast im Hause Maria Dachs

Derzeit merkt man, wie jedes Jahr, dass der Monat Februar zu den stärksten des Jahres zählt. So kommt es auch, dass alljährlich um diese Zeit viele Stammgäste ihren Urlaub in der Gemeinde Arrach verbringen. Am Dienstagnachmittag standen daher gleich zwei Termine für Gästeehrungen an. Der erste Termin fand in der Ferienwohnung Maria Dachs in der Schwarzhölzlstrasse in Haibühl statt. Hier verbringt zur Zeit gleich eine ganze Gruppe aus Sachsen-Anhalt mit insgesamt elf Personen ihr 10-jähriges Urlaubsjubiläum. Im Einzelnen handelt es sich bei den Stammgästen um Annett und Falko Liebmann, Kerstin und Wito Gutewort, Gabi und Dirk Röder, Heike und Roland Pleinz, Anita und Bernd Schuhmann, sowie um Herrn Bernd Günther. Die Teilnehmer der Gruppe stammen allesamt aus der Nähe der Lutherstadt Wittenberg und kommen wie erwähnt seit mittlerweile 10 Jahren in den Luftkurort Arrach. Einige Jahre waren die Gäste zu Gast im Feriendorf am Hohen Bogen, vor nicht allzu langer Zeit fanden sie jedoch bei Maria Dachs mit ihren zwei Ferienwohnungen ein perfektes Urlaubsquartier. Tourist-Info Leiter Stephan Frisch begrüßte die lustige und angenehme Truppe und dankte dabei allen persönlich mit einer Erinnerungsurkunde und natürlich mit dem „Arracher Erinnerungsbrett´l“ für die lange Zeit. Die Freude war bei allen sehr groß, als sich Maria Dachs mit ihren eigenen Worten bei ihren Gästen bedankte. In einer netten Runde wurde das Jubiläum noch entsprechend gefeiert.

10 Jahre zu Gast auf dem "Huisnhof"

Die zweite Ehrung des Tages fand ebenfalls im Ortsteil Ottenzell statt. Im „Huisnhof“, bei Emma und Mathias Aschenbrenner, verbringt ebenfalls seit 10 Jahren die Familie Hintz aus Berlin ihren Urlaub. Melanie und Florian Hintz, zusammen mit den beiden Kindern Felix und Lara sind dort begeisterte Gäste und Freunde des „Huisnhofs“. Auch die Mutter von Melanie Hintz, Dorothea Deskowski, kommt seit einigen Jahren mit in den Urlaub. Familie Hintz liebste Urlaubsbeschäftigung ist dabei das Skifahren, der sie auch dieses Jahr auf dem Großen Arber nachgehen. Laut eigenen Worten genießen die Gäste den alljährlichen Winterurlaub, der gerne immer noch etwas länger dauern dürfte. Stephan Frisch bedankte sich bei Familie Hintz ebenfalls im Namen der Gemeinde Arrach und der Tourist-Information und überreichte die Stammgast-Urkunde. Sehr erfreut und überrascht waren die Berliner Gäste über das „Arracher Erinnerungsbrett´l“, das bestimmt einen Ehrenplatz zuhause bekommen wird. Emma Aschenbrenner dankte ihren Gästen aufs Herzlichste mit einem Gutschein für die ganze Familie.

10 Jahre zu Gast im Gasthof Achatz

Am Donnerstagnachmittag stand ein Termin im Gasthaus Klaus Achatz in Ottenzell auf dem Programm. Hier verbringt das Ehepaar Sabine und Hans-Jürgen Bembenek sein 10-jähriges Urlaubsjubiläum. Die beiden Gäste aus Recklinghausen in Nordrhein-Westfalen sind seit dem ersten Aufenthalt Stammgäste im Gasthof Achatz. Erstmals kamen die Bembeneks aufgrund einer Empfehlung von Sabine Weber-Bembeneks Vater nach Ottenzell. Im Laufe der Zeit entwickelte sich zwischen den Gastgebern Gerda und Klaus Achatz und den Gästen sogar ein freundschaftliches Verhältnis. Tourist-Info Leiter Stephan Frisch dankte Familie Bembenek im Namen der Gemeinde Arrach und der Tourist-Information mit einer Urkunde und überraschte die Gäste mit dem Erinnerungsbrett´l für 10 Jahre Urlaubstreue. Klaus Achatz schloss sich den Worten des Tourist-Info Leiters an und überreichte einen Präsentkorb mit allerhand Leckereien aus dem eigenen Betrieb.

20 Jahre Urlaubstreue im "Muischneida-Häusl"

Am Dienstagnachmittag stand deshalb die erste Gästeehrung des neuen Jahres im Ortsteil Ottenzell im „Muischneida-Häusl“ bei  Therese Pfeffer an, wo Bernd Dumm und Angelika Scheilen aus Köln mittlerweile ihr 20-jähriges Urlaubsjubiläum feiern konnten. Die ersten Aufenthalte verbrachten Frau Scheilen und Herr Dumm damals, in den neunziger Jahren, im Feriendorf am Hohen Bogen. In der Ferienanlage waren sie ein paar Mal zu Gast, bevor sie erstmals in eine private Ferienwohnung umzogen. Mehr oder weniger durch Zufall war aber irgendwann das „Muischneida-Häusl“ das Wunschziel der Kölner, und durch etwas Glück war die Ferienwohnung der Familie Pfeffer auch zum gewünschten Termin sogar noch frei. Seit dieser Zeit hat sich auch am Urlaubsziel nichts mehr geändert, und das soll auch so bleiben, wie die Stammgäste selber sagen. In der Feierstunde am Dienstag dankten jetzt Bürgermeister Sepp Schmid und Tourist-Info Leiter Stephan Frisch den Stammgästen mit dem Arracher Erinnerungsbrettl und der obligatorischen Stammgasturkunde aus dem Luftkurort Arrach. Man nutzte man die Gelegenheit im Rahmen dieser netten Unterhaltung viel Erlebtes und Erfahrungen der vergangenen Jahre auszutauschen.
Die Vermieterin, Therese Pfeffer, wollte natürlich dem in nichts nachstehen, bedankte sich ebenfalls recht herzlich bei ihren Gästen und überreichte ebenfalls ein Präsent.