SERVICE-TELEFON: +49 (0) 9971 78-431

http://meta.et4.de/rest.ashx/search/?experience=landkreis-cham&q=hashlink%3A%28t_100060714%29&offset=0&limit=50&template=ET2014A.json

MTB-Tour Haidstein-Rossberg

Beschreibung

Anspruchsvolle, mehrstündige Tour durch teils schwieriges Gelände & wenig befahrene Straßen.

Wir starten am Dorfplatz in Runding und fahren (ansteigend) gegen Norden zur Stockertstraße. Hier lassen wir unser Bike bis zur Abzweigung des Altmühlwegs rollen, welchen wir hinab fahren. Unten angekommen wenden wir uns nach links und strampeln den Feldweg aufwärts bis wir wieder auf eine Asphaltstraße kommen. Hier geht es nach rechts weiter. Gleich anschließend überqueren wir die nächste Straße. Ab hier benutzen wir den Wanderweg RU1 mit weiß-roter Markierung. Er führt uns durch das Dorf Rieding über Haid und Steinach bis zum Gipfel des Haidsteins. Dort bieten uns die Weiten des Regentals, mit Runding im Vordergrund, ein wunderbares Panorama. Wir fahren das kurze Stück bis zur Berghütte zurück. Wer möchte kann sich dort eine erste Stärkung genehmigen.
Ab der Berghütte folgen wir dem Wanderweg Ri04(weiß/rot) nach links. Die ersten 200 m sind ein befestigter Waldweg, danach geht es rechts ab durch den Wald, sozusagen über "Stock und Stein" nach Ried. In der Ortsmitte steht die Wolframslinde. Sie ist geschätzte 1.000 Jahre alt und seit 1957 Naturdenkmal. Den Namen Wolframslinde trägt der Baum nach dem mittelalterlichen Minnesänger Wolfram von Eschenbach, der hier um das Jahr 1200 herum an seinem Parzival-Epos geschrieben haben soll.

Unser Weg führt uns weiter auf der Ortsstraße in Richtung Ramsried. Nach gut 1 km kommt eine kurvige Abfahrt mit einer S-Kurve zum Schluss. Achtung! Kurz nach dem Kurvenende geht es scharf rechts ab. Der Weg (BK05 bzw. K5 weiß/rot) führt uns am Campingplatz Ammermühle vorbei, bis wir nach ca. 1 km auf den Bachmeierholzweg stoßen. Ihm folgen wir nach rechts. Die Straße radeln wir - an einer Kapelle mit vielen auf Holz und Glas gemalten Votivtafeln vorbei - weiter bis wir nach ca. 600 m auf die Straße "Bachhäuser" kommen. Weiter geht unsere Fahrt über Zeltendorf zum Kötztinger Ortsteil Gehstorf. Bei der Ortsmitte fahren wir linker Hand in die Alte Gehstorfer Straße ein und weiter bis zu einem Kreisverkehr. Diesen verlassen wir an der 2. Ausfahrt und rollen bergab zum nächsten Kreisel. Auch diesen verlassen wir an der 2. Ausfahrt. Nach wenigen Metern biegen wir - nach dem Bahnübergang - rechts ab. Wer eine Pause im Biergarten braucht fährt gerade aus auf dem Radweg weiter und kommt so in den Bad Kötztinger Kurpark. Hier bietet sich dann ein Aufenthalt beim Kiosk im Park und besonders beim Lindner-Bräu an. Alle andern folgen dem Regentalradweg. Dieser verläuft am Blaibacher See vorbei und führt uns über Blaibach-Kreuzbach und Miltach bis zu einem unbeschrankten Bahnübergang. Diesen überqueren wir und befinden uns dann auf dem Eichbergweg. Jetzt heißt es wieder kräftig in die Pedale treten. Es geht den Berg hoch Richtung Gillisberg und Roßberg (rund 200 Höhenmeter auf 2,1 km Asphaltstraße). Beim Roßberger Ortsende-Schild können alle, die noch einen Abwärts-Geländeritt machen wollen, rechts zum Wanderweg CU01 abzweigen. Die übrigen genießen die Abfahrt auf der Straße. Beide Routen finden an der Staatsstraße zwischen Bärndorf und Blaibach ihr Ende. Die den Trail bevorzugt haben fahren wenige Meter links hoch und biegen dann sofort rechts in Richtung Neukolmberg/Kolmberg ab. Alle die sich die "schnelle Variante" ausgesucht haben müssen dort nur die Straße überqueren (Vorsicht!!!). Schon nach 100 m wenden wir uns nach links und lassen unser Bike nach Lederdorn laufen. Wir kommen dabei auf die Aspernstraße, biegen nach links in die Moosstraße und kurz darauf, wieder links, in die Hauptstraße ein. Nach ca. 250 m radeln wir rechts die Meinziger Straße hoch (Wanderweg RU 02). Auf dieser bleiben wir bis zu deren Ende und fahren dann rechter Hand auf einen Feldweg ein, welcher uns nach Lufling führt. Über den Meinzinger Weg, Lufling (wir haben wieder Asphalt unter den Rädern) radeln wir, ohne abzubiegen, nach Runding. Beim Ortsanfang rauschen wir (rechts) mit letztem Schwung die Straße "Ziegelbrücke" hoch, zum Ausgangspunkt am Dorfplatz in Runding. Wer jetzt die seinem Körper entzogene Flüssigkeit nachfüllen will, hat nun die beste Gelegenheit dazu. Zur Schloßbrauerei Brandl/Kopp z. B. sind es nur einige Schritte.

Start

Start am Dorfplatz in der Ortschaft Runding, Parkplätze am Dorfplatz und in der Friedhofsgasse

Ziel

Dorfplatz, Runding

Tourendaten

nicht definiert
40,48 km
04:46
793 m
740 hm
377 hm

Beste Jahreszeit

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
nicht definiert
ungeeignet
witterungsbedingt
geeignet

Wegbelag

Höhenprofil

Weitere Merkmale

Rundweg

Verpflegung

Einkehrmöglichkeit
Berge

Bildergalerie

Kontakt - Ansprechpartner

Kontaktdaten
Dorfplatz 9
Runding
+49 9971 / 8562 - 0
www.runding.de/
[email protected]

Ansprechpartner
Herr Wolfgang Kagermeier
Dorfplatz 9
93486 Runding
+49 9971 / 8562 - 16
www.runding.de
[email protected]

Sollten Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten nicht einverstanden sein, können sie hier eine Löschung beantragen