SERVICE-TELEFON: +49 (0) 9971 78-431

Berge

Unter seinen Händen nehmen Geister und Dämonen Gestalt an

Nachtwanderung zum Rauhnachtschnitzer

Zusammen mit einer Wanderführerin geht es mit Laternen und Taschenlampen vom Marktplatz Lam nach Engelshütt – dem Veranstaltungsort der alljährlichen Rauhnacht. Unterwegs gibt es viel Interessantes über das schaurige Treiben zwischen Weihnachten und Neujahr zu erfahren. Mathias Seidl jun. ist der Herr der Rauhnachtgeister. Seine Leidenschaft gehört dem uralten Brauchtum rund um die alljährlich stattfindende Veranstaltung, die 2021 am 27. Dezember geplant ist. Die Wanderung wird jedoch schon zum mehreren Terminen beginnend am 26. November 2021 bis Mitte 10. Februar 2022 angeboten. Mathias Seidl zeigt gerne, wie die gruseligen Masken gestaltet werden und aus welchem Material diese gefertigt werden. Zu erkennen ist das bildhauerische Talent und die Kreativität bei der Herstellung furchterregender Masken für Gestalten wie Druden, Bluadiger Dammerl, Hobabangoaß und viele weitere. Unter seinen geschickten Händen entstehen aus einem Stück Holz beeindruckende Masken mit viel Liebe zum Detail und aus Fellen, Leinenstoffen, Ketten, Federn und vielem mehr aufwändige Kostüme.  Weitere Informationen hier

Berge

Im Herbst lohnt sich ein Besuch in den Museen und Ausstellungen im Landkreis Cham.

"Im Herbst in die Museen" - aktuelle Ausstellungen im Landkreis Cham

Unter dem Motto „Weißes Gold für geweihtes Wasser“ zeigt das Wallfahrtsmuseum Neukirchen b. Hl. Blut noch bis 5. November eine umfangreiche Sammlung von Weihwasserkesselchen aus Porzellan. Auch die Ausstellung „Im Gnadenorte hab ich an dich gedacht...“, die Andachtsbildchen und Andenken aus Wallfahrtsstätten in Böhmen präsentiert, ist bis dahin zu sehen. Im Oktober ist geöffnet Dienstag bis Freitag 9 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag 10-12 und 13 bis 16 Uhr, im November ist nur an den Werktagen Dienstag bis Freitag geöffnet.
Im Grenzland- und Trenckmuseum Waldmünchen spürt der Künstler Michael Schrattenthaler in der Ausstellung „Lose Zeit“ mit Rauminstallationen, Objekten und Modellen verschiedenen Fragen zum Thema „Zeit“ nach. Bis Ende Oktober ist das Museum geöffnet Dienstag, Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr, nach einer Pause dann wieder ab Mitte Dezember, ebenfalls an genannten Wochentagen sowie an Feiertagen.
Im Rahmen des Jubiläums „1111 Jahre Waldmünchen“ zeigt die Ausstellung „Waldmünchen im Wandel der Zeit“ Fotografien aus dem Fundus des privaten Fotoarchivs Beer, aus der Zeit von 1900 bis in die 1970er Jahre. Sie sind unabhängig von Öffnungszeiten in den Schaufenstern des Autohauses Pfeifer & Heimann in der Bahnhofstraße 24 und in den Schaufenstern beim Seilerbauer am Marktplatz bis Dezember 2021 zu sehen.
Im Museum SPUR wurde die Ausstellung „April 1945 –Ausstellung zur Erinnerung an 75 Jahre Kriegsende in Cham“ verlängert. Diese heimatgeschichtliche Sonderschau des Stadtarchivs im ehemaligen Armenhaus in der Schützenstraße 7 in Cham ist bis 9. Januar 2022 zu sehen. Das Museum SPUR feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Jubiläum, passenderweise mit einer Ausstellung von Künstlern, denen das Museum seinen Namen verdankt: „Gruppe SPUR 1957 – 1965“. Beide Ausstellungen sind mittwochs, samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.
Das Museum ehemalige Klöppelschule Tiefenbach im heutigen Rathaus befasst sich mit der Geschichte des Spitzenklöppelns im Oberpfälzer Wald. Das „Spitzenklöppeln im Oberpfälzer Wald“ ist als immaterielles Kulturerbe anerkannt, es wurde 2016 mit dieser Auszeichnung des Bundes bedacht. Das Museum ist Montag bis Freitag zu den Amtsstunden des Rathauses geöffnet.
Die Burgruine Runding ist auch im Herbst ein schönes Ausflugsziel, das jederzeit besucht werden kann. Donnerstags um 19 Uhr und sonntags um 10.30 Uhr werden jeweils Führungen angeboten.
Das Schulmuseum Fronau erstrahlt im neuen Glanz und ist nach der Generalsanierung noch bis 31. Oktober sonntags von 14 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet.
Außerdem können die Ausstellungen „Faszination Universum – Eine Reise durch Raum und Zeit“ im Aufgangsgebäude des SINOCUR in Bad Kötzting und „Ohne Fleiß kein Preis“ im Museum „FrauenFleiss“ in Blaibach besucht werden.
Die Galerie im Wolferlhof in Wettzell zeigt aktuell die Ausstellung „Meine Künstler“ und am 16. Oktober wird die Ausstellung „Regine Herzog und albertrichard Pfrieger – Malerei und Skulptur“ eröffnet, die bis 30. Januar 2022 jeweils donnerstags und sonntags von 11 bis 16 Uhr zu besichtigen ist.
Die Städtische Galerie im Cordonhaus Cham präsentiert bis 7. November die Ausstellung „CIRCUS CORPUS“ – Peter Senoner und vom 14. November bis 9. Januar 2022 die Ausstellung „Olympia und Erika“ – Peter Engel und Florian Topernpong. Geöffnet ist Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr, donnerstags von 14 bis 19 Uhr, sowie zusätzlich nach Vereinbarung.
Im Fürstenkasten Rötz ist die Ausstellung „Gallinismus trifft auf Kuhlemu“ – Jessica Heigl bis 3. Januar 2022 zu sehen.
Aktuelle Hinweise zu den Museen finden sich auf der Website des Landkreises Cham unter „Kultur und Tourismus“.

 

 

Berge

"Tag des offenen Denkmals" am Sonntag, 12.09.2021

Zahlreiche Denkmäler im Landkreis Cham präsentieren ihr Geschichte!

Am Tag des offenen Denkmals öffnen tausende Denkmäler in ganz Deutschland ihre Türen und begeistern Besucher mit Geschichten und interessanten Informationen. Nachdem der Aktionstag letztes Jahr nur digital stattfinden konnte, können dieses Jahr die Denkmäler neben digitalen Angeboten wieder vor Ort besucht werden. Im Landkreis Cham beteiligen sich zahlreiche Denkmäler am Aktionstag. Details und aktuelle Informationen finden Sie hier

Berge

Neuigkeiten aus dem Naturpark Oberer Bayerischer Wald

31. Juli 2020

Ausstellung „Grenzerfahrungen“ öffnet am 01.08.2020

01. Januar 1970

Tschechisch-Deutsch Halbmarathon

Berge

Mit Oma und Opa ins Museum

Der generationsübergreifende Aktionstag "Mit den Großeltern unterwegs in den Museen" findet dieses Jahr am 08. September statt.

Am Mittwoch, den 08. September, ist es wieder soweit, speziell Großeltern und ihre Enkelkinder sind eingeladen, gemeinscham die Museen im Landkreis Cham zu erkunden. Eine Aktion, die einmal im Jahr zum Ende der Sommerferien angeboten wird und Jung und Alt beim gemeinsamen Ausflug und Museumsbesuch miteinander ins Gespräch bringen soll. Viele Museen im Landreis Cham beteiligen sich und bieten verschieden Sonderaktionen, freien Eintritt oder Führungen an: Das Fahrradmusem Arnschwang, das Museum "FrauenFleiss" in Blaibach, das Museum SPUR in Cham, die Drachenhöhle, das Landestormuseum und die Hammerschmiede in Furth im Wald, das Wallfahrtsmuseum in Neukirchen b. Hl. Blut, die Burgruine Runding, das Museum Ludwig Gebhard und das Museum ehem. Klöppelschule in Tiefenbach, dsa Schulmeseum in Fronau und das Trenkmuseum in Waldmünchen. Bitte beachten die aktuell geltenden Coronaregeln. Da die Kapazitäten begrenzt sind, empfehlen wir, sich bei jeweiligen Museum zur Führung anzumelden. Details finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Museen sind geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch

Der Steg im Arracher Moor ist wieder gefahrlos begehbar

Seit 2006 führt ein Bohlensteg durch das Arracher Moorgebiet. Von diesem Steg aus kann man die Natur wunderbar beobachten. Der Steg wurde an einigen Stellen erneuert und ist wieder gefahrlos begehbar.

17. Birdrace

Bericht vom Rötelseeweiher

Am 2. Mai 2020 fand der bundesweite Birdrace, bereits schon der Siebzehnte, des DDA statt. Zwar aufgrund der aktuellen Situation etwas anders aber mit den nötigen Sicherheitsmaßnahmen war es dennoch möglich.

Beim "Birdrace" geht es darum, an einem Ort innerhalb von 24 Stunden so viele Vögel wie möglich durch sehen oder hören zu bestimmen. Unsere Gebietsbetreuerin Anette Lafaire war mit vor Ort beim Naturschutzgebiet Rötelseeweiher. Begleitet wurde diese spannende Aktion von einem Kamerateam des Bayerischen Rundfunks. Insgesamt konnten 77 Arten dort gezählt werden.